Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Einfluss des Waschens auf die Eigenschaften von chemo-thermomechanischen Holzstoffen (CTMP) sowie von daraus hergestellten PF-gebundenen mitteldichten Faserplatten

 
: Roffael, E.; Hennecke, U.; Schneider, T.; Dix, B.

Holztechnologie 46 (2005), Nr.4, S.17-22
ISSN: 0018-3881
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer WKI ()
chemischer Holzaufschluß; chemo-thermomechanische Faserstoffe (CTMP); gewaschene CTMP; Mitteldichte Faserplatte (MDF); physikalisch-technologische Eigenschaft; chemo-thermo-mechanical pulp (CTMP); washed CTMP; medium density fiberboard (MDF); physical-technological property

Abstract
Kiefernholz-Hackschnitzel wurden nach dem chemo-thermomechanischen Verfahren (CTMP-Verfahren) zu Fasern aufgeschlossen. Ein Teil der Fasern wurde mit Wasser gewaschen, der andere Teil blieb ungewaschen. Der pH-Wert und die alkalische Pufferkapazität der kaltwässrigen Extrakte der hergestellten Fasern wurden bestimmt. Aus den ungewaschenen und gewaschenen Fasern wurden unter gleichen Bedingungen mitteldichte Faserplatten (MDF) mit einem alkalisch härtendem Phenolformaldehydharz (PF-Harz) hergestellt und deren physikalisch-technologischen Eigenschaften sowie Abgabe an Formaldehyd und flüchtigen Säuren (Ameisen- und Essigsäure) ermittelt. Die Untersuchungsergebnisse zeigen: Das Waschen der CTMP erhöhte den pH-Wert der kaltwässrigen Extrakte der Fasern, verringerte ihre alkalische Pufferkapazität und setzte ihre Abgabe an Ameisen- und Essigsäure herab. Die Querzugfestigkeit und die Kochquerzugfestigkeit (V100-Wert) der MDF stiegen durch das Auswaschen der Fasern an. Die Dickenquellung (24 h) der MDF nahm hierdurch ab. Das Waschen verringerte die Abgabe an flüchtigen Säuren, erhöhte jedoch die Formaldehydabgabe.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-35692.html