Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Akustische Gestaltung von Sport- und Schwimmhallen

Acoustic design of sports halls and indoor swimming pools
 
: Leistner, Philip; Kittel, Maria; Liebl, Andreas

Lärmbekämpfung 10 (2015), Nr.4, S.162-174
ISSN: 1863-4672
ISSN: 1436-4999
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer IBP ()

Abstract
In mehr als 30 000 Sport- und Schwimmhallen sind Sportlehrkräfte mit ihren Schülern tagtäglich auf gute akustische Lehr- und Lernbedingungen angewiesen. Eine erträgliche Lautstärke sowie störungsfreie Kommunikation und Konzentration sind unabdingbar, um Sicherheit und Gesundheit zu gewährleisten und pädagogische Konzepte zu ermöglichen. Die Praxis zeigt jedoch, dass dies bei Weitem noch nicht der Fall ist. Sowohl die Beurteilung durch die Sportlehrkräfte als auch die gemessene Situation vor Ort belegen erhebliche Defizite. Es ist zu laut, die akustischen Störungen sind lästig und mit erheblichen Beanspruchungen verbunden. Vielerorts besteht große Unzufriedenheit mit den akustischen Bedingungen. Dennoch werden die heute vorhandenen bau- und raumakustischen Forderungen oftmals nicht eingehalten, weder bei Neubauten noch bei Modernisierungsobjekten. Dabei geht es auch besser, wie viele gute Beispiele und Lösungen zeigen. Allerdings besteht auch noch Informations-, Entwicklungs- und Forschungsbedarf. In der Praxis hat sich vielfach eine wirtschaftlich und gestalterisch ausgewogene Balance von schalltechnischen und anderen baulichen bzw. bauphysikalischen Maßnahmen als vorteilhaft erwiesen.

 

In more than 30,000 sports halls and indoor swimming pools, teachers and their students are dependent an good acoustic teaching and learning conditions every day. A tolerable noise level as well as undisturbed communication and concentration are essential to ensure safety and health and to realize pedagogical concepts. In practice, however, this is still far from being the case. Both the assessments of PE teachers and the in-situ measurements indicate substantial deficits. lt is too loud, acoustic disturbances are annoying and associated with significant strains. In many places there is a high level of dissatisfaction regarding the acoustic conditions. However, building and room acoustics often da not meet today's requirements, neither in new nor in refurbished buildings. And yet, there are many good examples and solutions to prove that the demands can be met properly. Nevertheless, there is still a substantial need for further information, development and research. ln practice, a balanced combination of acoustic, construction, and physical building measures in terms of design and cost-efficiency has proven beneficial in many ways.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-356358.html