Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Untersuchungen zu aktiven thermographischen Prüfmethoden zur Absicherung von Hochleistungsfertigungsverfahren - Ergebnisse eines BMBF-Projekts

 
: Baumann, J.; Netzelmann, U.; Carl, V.; Bilgram, R.; Hierl, T.; Schubach, H.R.; Zenzinger, G.

Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung e.V. -DGZfP-, Berlin:
ZfP in Forschung, Entwicklung und Anwendung. DGZfP-Jahrestagung 2005. CD-ROM : Rostock, 2.-4. Mai 2005 ; Jahrestagung 2005 Zerstörungsfreie Materialprüfung
Berlin: DGZfP, 2005 (DGZfP-Berichtsbände 94-CD)
ISBN: 3-931381-64-1
S.V57
Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung (Jahrestagung) <2005, Rostock>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IZFP ()
Industrieanwendung; thermographisches Prüfverfahren

Abstract
Aktive dynamische Thermographieverfahren wurden systematisch untersucht. Bei der ultraschallangeregten Thermographie konnte ein vertieftes Verständnis der Schwingungsvorgänge (abgebildet durch Laser-Vibrometrieverfahren) und des Wechselspiels von Resonanzmoden und thermischen Fehleranzeigen gewonnen werden. Die Induktions-Thermographie wurde in Hinblick auf Fehlernachweisgrenzen und auf effektive Anregungsbedingungen optimiert. Fehlernachweisgrenzen für Risse liegen bei deutlich unter 1 mm Risslänge. Die Modellierung der elastischen, elektromagnetischen und thermischen Vorgänge in den Prüfobjekten wurde parallel zu den Experimenten eingesetzt. In Anwendungen an Turbinenschaufeln, aus dem Automobilbereich und in der Luft- und Raumfahrt wurde die Leistungsfähigkeit der Verfahren demonstriert. Die Induktions-Thermographie sowie die Blitzlicht- und heißluftangeregte Thermographie wurde inzwischen in erfolgreich arbeitende Industrieprüfsysteme für die Produktionsumgebung umgesetzt. Ferner wurde die optisch angeregte Thermographie in der Variante der flying-spot-Laseranregung für die Produktionsüberwachung und Prüfdienstleistung eingesetzt.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-35601.html