Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Neue Prüfsysteme für die Eisenbahnradprüfung und Radsatzwellenprüfung

 
: Rockstroh, B.; Kappes, W.; Walte, F.; Bessert, S.; Kröning, M.; Montnacher, J.; Goetz, J.; Bartsch, T.; Schuhmacher, S.; Börner, U.; Herrmann, W.; Schatto, H.-J.

Hochschule für Technik und Wirtschaft, Fachbereich Maschinenbau/Verfahrenstechnik, Dresden; TU Dresden:
7. Internationale Schienenfahrzeugtagung 2005. Tagungsband : 23. - 25. Februar 2005 ; Dresden - Rad Schiene 2005
Hamburg: Tetzlaff, 2005
S.9-11
Internationale Schienenfahrzeugtagung <7, 2005, Dresden>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IZFP ()
Radsatzwellenprüfung; Eisenbahnradprüfung

Abstract
Seit mehr als 5 Jahren haben sich Radsatzprüfanlagen vom Typ AURA im harten Prüfbetrieb in den Instandhaltungswerken der Deutschen Bahn AG bewährt. Die Unterflurprüfeinrichtungen, UFPE, sind seit Frühjahr 2001 in mehreren ICE-Werken der DB AG erfolgreich im Einsatz /1-3/. Alle Anlagen sind mit der vom IZFP entwickelten Mehrkanal-Prüfelektronik PCUS 40 ausgestattet, die als PC-integriertes modulares System in 19" Industrierechnern eingesetzt wird, wobei für die Radsatzprüfsysteme bis zu 68 Prüfkanäle realisiert wurden. Neue Anforderungen bei neu zu beschaffenden stationären und Unterflurprüfeinrichtungen haben zur Entwicklung einer miniaturisierten Frontend-Ultraschallprüfelektronik geführt, die völlig neue Möglichkeiten für die Auslegung dieser Prüfsysteme und den Prüfservice bietet. Die Frontend-Elektronik kann auch für die technische Realisierung der schienenintegrierten Ultraschall-Überrollprüfanlage SUPRA zur Anwendung kommen, mit der die Räder von Hochgeschwindigkeitszügen bei Überfahrgeschwindigkeiten von 3 bis 5 km/h mit bis zu 1000 Ultraschallprüfköpfen geprüft werden sollen. Auch für den Bereich der fertigungsintegrierten Prüfung von Neurädern musste ein neues Konzept für die Ultraschallelektronik realisiert werden. Hier waren erhöhte Anforderungen an die Taktzeit die Motivation für eine Weiterentwicklung der einkanaligen Ultraschallkarte PCUS11 zu einem modularen Mehrkanalsystem mit der Möglichkeit zum Parallelbetrieb von US-Prüfkanälen.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-35592.html