Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Vorrichtung und Verfahren zur Beurteilung einer Gueteklasse eines zu pruefenden Objekts

Train wheel quality classification unit detects acoustic test signal and evaluates it using stochastic Markov model.
 
: Hentschel, D.; Tschoepe, C.; Hoffmann, R.; Eichner, M.; Wolff, M.

:
Frontpage ()

DE 102004023824 A: 20040513
DE 2004-102004023824 A: 20040513
WO 2005-EP3573 A: 20050405
DE 102004023824 A1: 20051215
G01N0029
G01N0029
Deutsch
Patent, Elektronische Publikation
Fraunhofer IZFP ()

Abstract
Eine Vorrichtung (100) zur Beurteilung einer Gueteklasse eines zu pruefenden Objekts umfasst eine Einrichtung zum Erfassen eines Pruefsignals (108) von dem zu pruefenden Objekt (104). Ferner umfasst die Vorrichtung (100) zum Beurteilen eine Einrichtung (110) zum Bereitstellen eines stochastischen Markov-Modells, das auf der Grundlage von Referenzmessungen von Objekten bekannter Gueteklassen Zustaende und Uebergaenge zwischen Zustaenden umfasst sowie eine Einrichtung (114) zum Bewerten des Pruefsignals (108) unter Verwendung des stochastischen Markov-Modells aufweist. Ausserdem umfasst die Vorrichtung (110) zum Beurteilen eine Einrichtung (118) zum Einordnen des zu pruefenden Objekts (104) in eine Gueteklasse (GK), basierend auf der Bewertung des Pruefsignals. Eine derartige Vorrichtung (110) bietet den Vorteil, eine gegenueber dem Stand der Technik exaktere Einordnung eines zu pruefenden Objekts (104) in eine Gueteklasse (GK) durchfuehren zu koennen.

 

WO2005111598 A UPAB: 20051230 NOVELTY - A train wheel (104) quality classification (GK) unit (100) detects an acoustically generated test signal (108) and evaluates (114) it using a stochastic Markov model (110) of states and transitions. DETAILED DESCRIPTION - INDEPENDENT CLAIMS are included for procedures and computer program products used by the equipment. USE - Train wheel quality classification unit for determination of wear and remaining life. ADVANTAGE - Allows more exact classification. Universally applicable and does not require much information on fundamental test signal structuring processes in the test object.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-35403.html