Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Kombination von Zerspanungsprozessen in der Implantat- und Instrumentenfertigung mit anderen Fertigungsverfahren wie dem 3D-Druck

Vortrag gehalten beim Innovationsforum für Zerspanungstechnologie, Tuttlingen, 09. Juni 2015
 
: Grunert, Ronny; Rotsch, Christian; Drossel, Welf-Guntram

:
Präsentation urn:nbn:de:0011-n-3454107 (14 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: a91ab25559d6cad07510d6842516b987
Erstellt am: 10.9.2015


2015, 58 Folien
Innovationsforum für Zerspanungstechnologie <1, 2015, Tuttlingen>
Deutsch
Vortrag, Elektronische Publikation
Fraunhofer IWU ()
Rapid Prototyping; Zerspanung; Implantat; Instrument

Abstract
Die Kernaussauge besteht darin, dass die Kombination von spanenden Produktionsverfahren mit Rapid Prototyping bei der Fertigung modularer Implantate von großer Bedeutung ist und sich beide Technologien darin sehr gut ergänzen.
Das Laserstrahlschmelzen als Rapid Prototyping Technologie wird in der Implantatfertigung insbesondere für die Erstellung patientenspezifischer Implantate genutzt. Bei modularen Implantaten erfordert die Kopplungsstelle hohe Genauigkeiten. Hierfür werden konventionelle spanende Verfahren verwendet.
In Zusammenarbeit mit Projektpartnern wurde ein modulares Hüftimplantat für die Primärimplantation entwickelt, dessen Konzept zukünftig auch für Revisionsimplantate eingesetzt werden soll. Der Operateur soll durch die neue Kopplungstechnik die Möglichkeit erhalten, die Feineinstellung der Beinlänge und des Hüftrotationszentrums während der OP vorzunehmen.
Die Verbindung beider Produktionsverfahren erlaubt die Herstellung komplexer Formen mit Rapid Prototyping und präziser Verbindungselemente mit spanender Bearbeitung, die auch Implantate anderer chirurgischer Disziplinen anwendbar ist.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-345410.html