Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Metallschaumapplikationen im Schienenfahrzeugbau

Vortrag gehalten auf der 4. Leichtbau-Tagung vom 11. bis 12. Februar 2015 in Oberhausen
 
: Hipke, Thomas

:
Präsentation urn:nbn:de:0011-n-3452816 (5.8 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: 7f272ecbeed3284a7bc70ed4527b6af0
Erstellt am: 7.7.2015


2015, 23 Folien
Leichtbau-Tagung <4, 2015, Oberhausen>
Deutsch
Vortrag, Elektronische Publikation
Fraunhofer IWU ()
Metallschaumapplikation; Metallschaum; Metallschaumteile; FKV (GFK); AFS; Schienenfahrzeugbau

Abstract
Heutzutage werden die Frontmodule vieler Schienenfahrzeuge aus FKV (speziell GFK) oder Aluminium hergestellt. Neben zahlreichen Vorteilen wie geringes Gewicht, eine gute Drapierbarkeit und eine beanspruchungsgerechte Auslegung, ist die Verwendung der GFK auch mit einigen Nachteilen (wie z.B. ein schleichender Zerstörungsmechanismus im Delaminieren der Verbunde durch anhaltende hohe dynamische Beanspruchungen, die ungenügende Recyclebarkeit) verbunden. Außerdem sind die Herstellungskosten aufgrund des hohen Anteils an Handarbeit sehr hoch.
Im Vortrag werden neue Ideen für den Schienenfahrzeugbau vorgestellt mit dem Ziel, mit innovativen Werkstoffkonzepten und neuen Werkstoffverbunden Schienenfahrzeuge mit verbesserter Crashsicherheit und geringem Gewicht herzustellen.
Um dieses Ziel zu erreichen, werden die Vorteile von Kunststoff und Stahl
durch den Einsatz innovativer Aluminiumschaumverbunde vereint. Hierbei wird besonders auf Aluminium- bzw. Aluminiumschaumverbunde (AFS) fokussiert. Im Vortrag werden die Vorteile des Einsatzes von AFS im Vergleich zu den anderen Werkstoffen und Bauweisen verdeutlicht sowie weitere Anwendungsbeispiele im Schienenfahrzeugbau angeführt.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-345281.html