Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Integriertes Qualitätsinformations- und Recherchesystem für die dokumentierte Prüfung von Bauteilen

 
: Recknagel, M.

:
Volltext urn:nbn:de:bsz:93-opus-24844 (5.2 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: 1bee2ad768670472c5e0a4eab8c377b7
Erstellt am: 23.12.2005


Heimsheim: Jost-Jetter Verlag, 2005, 164 S.
Zugl.: Stuttgart, Univ., Diss., 2005
IPA-IAO Forschung und Praxis, 432
ISBN: 3-936947-77-5
Deutsch
Dissertation, Elektronische Publikation
Fraunhofer IPA ()
Qualitätsinformationssystem; Bauteil; Qualitätsprüfung; Informationssystem

Abstract
Mit Hilfe der Qualitätsdatenrecherche wird es möglich, die bei der Prüfung von Bauteilen erfassten und in einer Datenbank gespeicherten Messwerte zu einem späteren Zeitpunkt nach beliebigen Signalformen zu durchsuchen. Dadurch können beispielsweise Bauteile, die sich längst im Einsatz befinden, nachträglich auf Fehlermerkmale untersucht werden, die zum Zeitpunkt der ursprünglichen Prüfung noch nicht bekannt waren oder hinsichtlich ihres Risikos falsch eingeschätzt wurden. In Verbindung mit einer geeigneten Kennzeichnung der Teile und einer entsprechenden Dokumentation der weiteren Verwendung wird so an Stelle aufwändiger Rückrufaktionen ein gezielter Zugriff auf die betroffenen Bauteile möglich.
Um die Qualitätsdatenrecherche flexibel und ohne spezielle mathematische Kenntnisse nutzen zu können, erfolgt die erneute Bewertung der gespeicherten Daten mit einer Suchfunktion, die mit Hilfe von beispielhaft zur Verfügung stehenden Signaldatensätzen an das zu erkennende Muster adaptiert wird. Die Ergebnisse der Suche werden visuell überprüft und können bei Bedarf für eine erneute Adaption des Systems zur verfeinerten Suche verwendet werden.
Die praktische Anwendung der Qualitätsdatenrecherche wird am Beispiel der Ultraschallprüfung von Hüllrohren für Brennstäbe beschrieben. Die von der Prüfeinrichtung erfassten Signale enthalten Informationen über den Ort und die Art des im Werkstück vorliegenden Fehlers. Archiviert man die bei der ursprünglichen Prüfung erfassten Ultraschallsignale, so erlaubt die Qualitätsdatenrecherche, diese zu einem späteren Zeitpunkt nach neuen Fehlermerkmalen bzw. den sie repräsentierenden Signalformen zu durchsuchen. In Verbindung mit einer individuellen Kennzeichnung der geprüften Bauteile erlaubt die Qualitätsdatenrecherche so, auf bereits im Einsatz befindliche Bauteile gezielt zugreifen zu können, wenn diese infolge neuerer Erkenntnisse fehlerhaft sind oder ein erhöhtes Risiko darstellen.

 

The usage of quality data enquiry allows taking benefit from filed test data of components even they have been placed into circulation. This makes it possible to analyse data of used components for defects at later time even if the components itself are no longer easily available for additional testing. The defects that can be identified with the help of quality data enquiry must be visible in the filed test data and were mostly misjudged with regard to the risk being assigned to this defect. Together with an appropriate means of identification of the components quality data enquiry can help to avoid expensive callbacks of a large number of potentially affected parts.
In respect to flexible usage of quality data enquiry without deeper knowledge of mathematical details on data analysis algorithms, the method uses search algorithms that can be adapted on the signal shapes of interest with the help of signal patterns. The search result is checked visually to decide whether it is sufficient or further improvement of the adaptation of the recognition system is necessary.
Usage and benefit of a quality enquiry system is illustrated with testing of cladding tubes for fuel rods. The data gathered from ultrasonic testing of the tubes contains information on the location and the type of the defect that caused the echoes of the injected ultrasonic waves. Saving of these data allows later analysis of the signals with the method of quality data enquiry. This makes it possible to directly access or extend monitoring of the affected fuel rods in order to reduce or actively manage the risk caused by the distinctive feature.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-34491.html