Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Neue interaktive Werkzeuge für die Fertigungsplanung und -steuerung im Schiffbau

New interactive tools for Production Planning and control in shipbuilding
 
: Wanner, M.-C.; Czarnietzki, R.; Zych, A.

PPS Management 10 (2005), Nr.4, S.28-31
ISSN: 1434-2308
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer IPA ()
PPS; Production Planning and Control (PPC); Reihenfolgeplanung; Sektionsmontage; section assembly; Flächenbelegungsplan; Fertigungsleitstand; ship building; Fertigungsplanung; Fertigungssteuerung; Belegungsplanung; Simulation; Schiffbau

Abstract
Der deutsche Schiffbau produziert zunehmend technisch hoch anspruchsvolle Schiffe, die in immer kürzeren Lieferzeiten zu wettbewerbsfähigen Preisen herzustellen sind. Der typische Einzel- und Kleinserienschiffbau lässt kaum Serieneffekte bei der Kostenentwicklung zu. Deshalb ist die Weiterentwicklung der Schiffswerften zu einem flexiblen Entwicklungs- und Montagezentrum für kleine und mittlere Spezialschiffe notwendig mit dem Ziel einer erheblichen Senkung der Kosten pro Schiff. Dabei steht die Entwícklung und Integration von Planungswerkzeugen, Entscheidungshilfen und Bewertungsverfahren für die optimierte Schiffskörperfertigung und die Werftmontage im Vordergrund.

 

The ranges panel manufacturing and section assemly are often regarded as transperancy production areas. The complex linkages in the production run become only visible with a detailed view of the expirations and connections. The Fh-AGP has developed new interactive tools to support the production planning process of the hull, e.g. a simulation-supported manufacturing control station and a 4D spatial resource planning tool. The benefit of these tools is a fast objective evaluation of planning scenarioas, building methodologies and can be many capacities apare better recognized and used. Additionaly, an optimal worker employment strategy and an optimal material price increase can be determined. For these reasons should not be done in the manufacturing detailed planning without simulation-supported planning tools any longer.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-33959.html