Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Marktgerechte Akustikputzsysteme mit hoher thermischer Effizienz. Abschlussbericht

 
: Drotleff, Horst; Wack, Roman

:
:

Stuttgart: Fraunhofer IRB Verlag, 2014, 57 S.
Forschungsinitiative Zukunft Bau, 2878
ISBN: 978-3-8167-9143-0
ISBN: 3-8167-9143-3
Deutsch
Bericht
Fraunhofer IBP ()

Abstract
Wand- und Deckenflächen im Objektbereich müssen vermehrt Schallabsorption und Kühlfunktion vereinigen. Zwei Systeme sollen nun mit einer fugenlose Optik durch vollflächige Putze versehen werden: die bauteilaktivierte Decke mit bündig eingelassenen Absorberstreifen und die abgehängte Akustik-Kühldecke. Das Vorhaben hat zum Ziel, praxisgerechte Absorptionsspektren zu erreichen ohne die Kühlleistung um mehr als 10 Prozent gegenüber den unverputzten Systemen zu vermindern. Kern des akustischen Teils war die theoretische Modellierung der Schallausbreitung in der Putzschicht und daran anschließende rechnerische Parameterstudien zum Absorptionsvermögen der verputzten Aufbauten. Hierzu kam eine neue Methode zur Analyse und parametrischen Synthese der Porenmorphologie zum Einsatz. Aus Mikrotomografien wurden charakteristische Abmessungen der Putzmorphologie bestimmt. Mit diesen wurden anschließend Geometriemodelle synthetisiert und die Schallausbreitung simuliert. Als Ergebnis ergaben sich Empfehlungen zur Wahl des Putzsystems und zum Aufbau der Porenmorphologie. Bei allen Putzen hat eine Porosität von mehr als 40 Prozent akustisch keinen Vorteil. Der längenbezogene Strömungswiderstand kann in erster Näherung über die Korngrößen der Zuschläge abgeschätzt werden. Bei der Absorberstreifendecke sollte die Putzdicke auf das bautechnische Minimum begrenzt werden. Bei allen Konstruktionen sollte auf thermisch nachteilige porosierte Zuschläge soweit möglich verzichtet werden, da sie keine akustischen Vorteile gezeigt haben.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-332547.html