Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Segmentierung unterschiedlich stark ausgeprägter Welligkeiten auf lackierten Oberflächen

Segmentation of varying degrees of waviness on coated surfaces
 
: Vogelbacher, M.; Ziebarth, M.; Olawsky, S.; Beyerer, Jürgen

:

Technisches Messen : TM 81 (2014), Nr.12, S.644-651
ISSN: 0340-837X
ISSN: 0171-8096 (Print)
ISSN: 2196-7113 (Online)
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer IOSB ()
coated surfaces; deflectometry; orange peel; segmentation; waviness

Abstract
Die Wahrnehmung lackierter Oberflächen wird sehr stark durch deren Oberflächenrauheiten und -welligkeiten beeinflusst. Betrachtet man die Welligkeiten, dann ist für den visuellen Eindruck nicht nur deren Ausprägung, sondern auch der Verlauf entscheidend. Lokale Änderungen im Verlauf können dazu führen, dass solche Oberflächen als „unschön“ wahrgenommen werden. Die Einschätzung der Welligkeit wird heute in der Industrie mit Hilfe verschiedener Messinstrumente durchgeführt. Diese ignorieren dabei meist den zweidimensionalen Charakter dieses Oberflächeneffektes und nehmen das optische Profil der Oberfläche nur linienhaft auf. Änderungen in der Ausprägung werden nicht berücksichtigt, da sie entweder herausgemittelt werden oder zu einer Fehlmessung führen. In diesem Beitrag werden Methoden vorgestellt, die zum einen die zweidimensionale Aufnahme und Auswertung von Oberflächenwelligkeiten ermöglichen und zum anderen Änderungen im Verlauf detektieren. Dazu wird ein deflektometrisches Messsystem verwendet, um das Gradientenfeld der Oberfläche zu erhalten. Durch Auswertung in bestimmten Wellenlängenbereichen wird eine Vergleichbarkeit zu Standardkenngrößen aus der Industrie gewährleistet.

 

The perception of coated surfaces is strongly influenced by their surface roughness and waviness. Looking at the waviness, the visual appearance depends not only on its occurence but also on its local changes. A surface with appearant local changes may be disturbing. In industry, today, the assessment of the degree of waviness is done with the help of various measuring instruments. These usually ignore the two-dimensional characteristic of the surface effect and, instead, sample the optical profile of the surface only in one dimension. Changes in the occurrence will not be considered, since they are lost in the average occurrence or lead to an incorrect measurement. In this paper, methods are proposed that allow the 2D acquisition and evaluation of the degree of waviness and also the detection of changes in the waviness. To this end, a deflectometric measuring system is used to obtain the gradient of the surface. By evaluating certain wavelength ranges, a comparison with standard parameters from the industry can be achieved.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-322106.html