Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Anordnung mit Winkelüberlagerung zum Pumpen von Innoslab-Lasern

OPTICALLY END-PUMPED SLAB AMPLIFIER COMPRISING PUMP MODULES ARRANGED IN A DISTRIBUTED MANNER
 
: Rußbüldt, Peter; Rotarius, Guido; Sartorius, Thomas; Weitenberg, Johannes

:
Frontpage ()

DE 102012022068 A1: 20121109
Deutsch
Patent, Elektronische Publikation
Fraunhofer ILT ()

Abstract
Die vorliegende Erfindung betrifft einen optisch endgepumpten Verstärker mit einem plattenförmigen optischen Verstärkungsmedium sowie mehreren Pumplasereinheiten zum optischen Pumpen des Verstärkungsmediums durch mindestens eine seiner schmalen Seitenflächen. Die Pumplasereinheiten sind so ausgebildet, dass die Pumplaserstrahlung beim Durchtritt durch das Verstärkungsmedium einen lang gestreckten Strahlquerschnitt mit einer kurzen und einer parallel zu den Hauptflächen des Verstärkungsmediums verlaufenden langen Achse aufweist. Sie sind dabei so angeordnet, dass jeweils die Strahlenbündel mehrerer Pumplasereinheiten mit ihren Hauptachsen in einer Ebene senkrecht zur kurzen Achse unter einem Winkel zueinander auf eine der gepumpten Seitenflächen auftreffen, wobei sich die Strahlquerschnitte der Strahlenbündel überlagern.; Mit dem vorgeschlagenen Verstärker lassen sich die Pumplasereinheiten gegenüber bekannten Anordnungen bei gleicher Verstärkerleistung kompakter, einfacher und damit kostengünstiger aufbauen.

 

The present invention relates to an optically end-pumped amplifier comprising a plate-shaped optical gain medium (6, 7) and a plurality of pump laser units (9) for optically pumping the gain medium (6, 7) through at least one of the narrow side surfaces (17) thereof. The pump laser units (9) are designed such that the pump laser radiation (12), upon passing through the gain medium (6, 7), has an elongated beam cross section having a short axis and a long axis running parallel to the main surfaces (15) of the gain medium (6, 7) and propagates freely through the gain medium (6, 7) with respect to the short axis. They are arranged here such that the beams from a plurality of pump laser units (9) in each case impinge on one of the pumped side surfaces (17) at an angle with respect to one another with their principal axes in a plane perpendicular to the short axis, wherein the beam cross sections of the beams are superimposed on one another. With the proposed amplifier, the pump laser units can be constructed more compactly, more simply and thus more cost-effectively in comparison with known arrangements, with the same amplifier power.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-311090.html