Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Tiefziehwerkzeug und Verfahren zum Tiefziehen eines Werkstückes

DEEP DRAWING DIE AND METHOD FOR DEEP DRAWING A WORKPIECE
 
: Wolf, Klaus

:
Frontpage ()

DE 102012018606 A1: 20120920
Deutsch
Patent, Elektronische Publikation
Fraunhofer IWU ()

Abstract
Die Erfindung betrifft ein Tiefziehwerkzeug mit einem Ober- und einem Unterwerkzeug, wobei das Oberwerkzeug einen Niederhalter und das Unterwerkzeug eine Matrize aufweist, und wobei in einem Flanschbereich mindestens eine Vorrichtung angeordnet ist, mit welcher der Abstand zwischen Niederhalter und Matrize in Teilbereichen bzw. partiell verändert werden kann. Ferner betrifft die Erfindung ein Verfahren zum Tiefziehen eines Werkstückes mit einem Tiefziehwerkzeug, wobei ein Werkstück zwischen einem Ober- und einem Unterwerkzeug eingelegt wird und durch Schliessen von Ober- und Unterwerkzeug tiefgezogen wird, und wobei mindestens ein Aktor zur Erzeugung einer Haltekraft während des Tiefziehens gesteuert wird.; Im Wesentlichen wird mit der vorgestellten Erfindung die Steuerung des Flanscheinzugs eines Werkstückes im Werkzeug durch im Umformprozess verstellbare Druckverteilungen gesteuert. Durch die gezielte Erhöhung von Kräften im Flanscheinzug an ausgewählten Orten zwischen Niederhalter und Matrize kann während des Tiefziehens der Fluss an Material in die Matrize gesteuert werden. Mit Hilfe dieser Steuerung können Bereiche mit hohen Umformarbeiten entlastet werden, sodass an diesen Stellen Reisser bzw. Risse im fertig gestellten Bauteil vermeidbar sind. Dabei wird durch die Erzeugung von Haltekräften die Reibung zwischen Matrize und Platine bzw. Platine und Niederhalter erhöht, wodurch das Material an diesem Ort festgehalten wird und am Abfliessen gehindert wird.

 

The invention relates to a deep drawing die (1) with a top die and a bottom die (2, 3), wherein the top die (2) has a holding down clamp (2a) and the bottom die (3) has a die plate (3a), and wherein at least one device (6), with which the distance between the holding down clamp (2a) and the die plate (3a) can be modified in portions or partially, is arranged in a flange region. The invention further relates to a method for deep drawing a workpiece (4) with a deep drawing die (1), wherein a workpiece (4) is inserted between a top die and a bottom die (2, 3) and deep drawn by closing the top and bottom dies (2, 3), and wherein at least one actuator (8) is controlled to generate a holding force during deep drawing. Essentially, the invention presented controls the flange feed of a workpiece (4) in the tool (1) by pressure distributions which are adjustable in the forming process. By selectively increasing forces in the flange feed at selected locations between holding down clamp (2a) and die plate (3a) it is possible to control the flow of material into the die plate (3a) during deep drawing. Using this control, it is possible to relieve the load on regions with high deforming work, so that tears or cracks at these points in the finished component can be prevented. This involves increasing the friction between die plate (3a) and plate (4) or between plate (4) and holding down clamp (2a) by generating holding forces, as a result of which the material is held fast and prevented from flowing at this location.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-311025.html