Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Verfahren zur Herstellung dielektrischer Elastomeraktoren

Method for manufacturing dielectric elastomer actuators, involves receiving temporarily electrically conductive polymer in gravure groove, after printing complete curing or polymerization is carried out
 
: Jansen, Irene

:
Frontpage ()

DE 102012016375 A1: 20120813
Deutsch
Patent, Elektronische Publikation
Fraunhofer IWS ()

Abstract
DE102012016375A1 Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung dielektrischer Elastomeraktoren (DEA). Bei der Verfahren werden auf eine elastisch verformbare, dielektrische, aus einem Polymer gebildete Folie, die die dielektrische Schicht von Elastomeraktoren bildet, Elektroden aus einem elektrisch leitenden elastischen Polymer, das in zumindest noch nicht vollstaendig ausgehaerteter oder nicht vollstaendig polymerisierter Form oder in geloester Form vorliegt und in dem elektrisch leitende Partikel, bevorzugt Kohlenstoffnanoroehren in dispergierter Form vorliegen, aufgedruckt. Beim Aufdrucken wird zumindest die aeussere geometrische Randkontur der Elektroden ausgebildet. Das Aufdrucken, des eine fuer das Drucken geeignete Viskositaet aufweisenden elektrisch leitenden Polymers, erfolgt mittels Masken, in denen Durchbrechungen, die der geometrischen aeusseren Randkontur entsprechen, ausgebildet sind. Das elektrisch leitende Polymer wird in die Durchbrechungen gedruckt. Allein oder zusaetzlich dazu kann das Aufdrucken des eine für das Drucken geeignete Viskosität elektrisch leitenden Polymers mit mindestens einer Druckwalze durchgeführt werden, an deren äußerer Oberfläche die geometrische Randkontur von Elektroden berücksichtigende Drucknäppchen zur temporären Aufnahme des elektrisch leitenden Polymers ausgebildet sind. Nach dem Aufdrucken wird eine vollständige Aushärtung oder Polymerisation durchgeführt.

 

The method involves carrying out the imprints of a form suitable for printing viscosity comprising electrically conductive polymer by masks. The openings are arranged corresponding to the geometric outer edge contour of electrodes. The electrically conductive polymer is printed in the openings. The electrically conductive polymer is carried out with pressure roller at the outer surface. A gravure groove is used for temporarily receiving the electrically conductive polymer, after printing a complete curing or polymerization is carried out.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-310993.html