Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Open Innovation - ein universelles Erfolgsrezept

Verbreitung und Effekte externer Impulsquellen für Innovation bei deutschen Industriebetrieben
 
: Som, Oliver

:
Volltext urn:nbn:de:0011-n-3106341 (153 KByte PDF)
MD5 Fingerprint: 2476f1dd40d09e221519113adff2b871
Erstellt am: 28.10.2014


Karlsruhe: Fraunhofer ISI, 2014, 12 S.
Mitteilungen aus der ISI-Erhebung zur "Modernisierung der Produktion", 66
Deutsch
Bericht, Elektronische Publikation
Fraunhofer ISI ()

Abstract
"Open Innovation" ist heute eines der bekanntesten und meist diskutierten Konzepte des Innovationsmanagements. Es beschreibt die notwendige Öffnung des betrieblichen Innovationsprozesses gegenüber externen Akteuren, da die für Innovation notwendigen Wissensbestände in Zeiten zunehmender Komplexität und gesellschaftlicher Dynamik nicht mehr ausschließlich im Unternehmen vorgehalten werden können. Kooperationsbereitschaft und die Beteiligung an Netzwerken gelten als entscheidende Faktoren für künftige Innovationserfolge. Damit sollen externes Wissen und neue Ideen auch von Dritten optimal genutzt, Forschungsergebnisse noch schneller in Wertschöpfung umgesetzt und Kundenwünsche bestmöglich erfüllt werden. Nach etwas mehr als 10 Jahren "Open Innovation" zeigt die vorliegende Mitteilung, dass in der Industrie bislang nur in geringem Umfang externe Impulsquellen für Innovation genutzt werden. Wenn, dann spielen vor allem Kunden, Zulieferer und Fachveranstaltungen eine wichtige Rolle. Jedoch führt eine zunehmende Öffnung nicht automatisch zu einem höheren Innovationserfolg.
Um die Potenziale von Open Innovation erfolgreich ausschöpfen zu können, braucht es vor allem Eines: ein funktionierendes internes Innovationsmanagement, das interne und externe Impulse erfolgreich kombiniert.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-310634.html