Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Leichtbau und generative Fertigung - Synergieeffekte zweier Zukunftstechnologien

 
: Geiger, Raphael

Rommel, Steve (Hrsg.) ; Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung -IPA-, Stuttgart:
17. Anwenderforum Rapid Product Development 2012 : 19. September 2012, Stuttgart. Tagungsband
Stuttgart, 2012
S.20
Anwenderforum Rapid Product Development <17, 2012, Stuttgart>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IPA ()
generatives Fertigungsverfahren; Leichtbau; Fertigungsverfahren; Automobil

Abstract
»Leichtbau - eine Forderung unserer Zeit.« unter dieser Überschrift veröffentlichte der Stuttgarter Bauingenieur und Leichtbaupionier Fritz Leonhardt vor über 70 Jahren in der Zeitschrift »die Bautechnik« einen Aufsatz, der als Meilenstein des Leichtbau im Bauwesen gilt. Die Aktualität dieser These zeigen aktuelle Aktivitäten auf dem Gebiet des Leichtbau: McKinsey prognostiziert für 2030 alleine für Leichtbaumaterialien 300 Mrd. € Jahresumsatz. Alle weltweit tätigen Automobilhersteller investieren massiv in den Leichtbau und versuchen ihr Know-how in diesem Bereich auszubauen, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Leichtbau wird als Schlüsseltechnologie zur Energieeffizienz betrachtet und generiert deshalb gerade im Feld der stark wachsenden Elektromobilität Vorteile, wie etwa höhere Reichweiten und dynamischeres Fahrverhalten. Ziel des Leichtbaus ist die Reduzierung bewegter Massen. Die Umsetzung dieses simplen Prinzips stellt teils große Herausforderungen an die Technik. Die gestalterische Freiheit generativer Fertigungsmethoden in Kombination mit einer Vielzahl an Materialien bietet einzigartige Möglichkeiten für Leichtbauprodukte. Bereits in der Vergangenheit wurden vereinzelt Leichtbauprojekte mithilfe generativer Fertigungsverfahren durchgeführt.
Das Fraunhofer IPA hat die Trends beider Technologien frühzeitig erkannt und verstärkt seine langjährigen Erfahrungen im Bereich der generativen Fertigung hin zum generativen Leichtbau. Einerseits durch Expertisen und die Erstellung von Studien im Bereich des Leichtbau. Zudem wird der Bereich der Prozesstechnologie durch die Erweiterung mittels neuer Leichtbauwerkstoffe vorangebracht. Konstruktiv werden Leichtbaustrukturen erforscht, sowie mithilfe funktionsintegrierter Produkte Leichtbaupotentiale gehoben.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-298480.html