Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Studie - BPM Suites 2013

 
: Adam, Sebastian

:
Volltext urn:nbn:de:0011-n-2978733 (3.1 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: d876e4394e6834ee0456c723aa237a4a
Erstellt am: 23.7.2014


Kaiserslautern, 2013, VII, 77 S.
IESE-Report, 075.13/D
Reportnr.: 075.13/D
Deutsch
Bericht, Elektronische Publikation
Fraunhofer IESE ()
business process management; comparative study

Abstract
Die Entwicklung von Geschäftsprozessmanagement (engl. Business Process Management (BPM)) hat in den vergangenen Jahren rasante Fortschritte gemacht. Insbesondere zum Zwecke der Prozessautomatisierung setzen immer mehr Unternehmen entsprechende Werkzeuge ein - die BPM Suites.
Vor dem Hintergrund, dass zahlreiche Firmen gegenwärtig einen qualitativen Marktüberblick über BPM Suites vermissen, hat das Fraunhofer IESE in Zusammenarbeit mit der SP Consulting GmbH eine Marktanalyse durchgeführt.
Im Unterschied zu einigen in der Vergangenheit durchgeführten Studien anderer Einrichtungen ging es in dieser Studie um "BPM Suites im Einsatz". Nicht das bloße Vorhandensein von Features wurde abgefragt, sondern primär wurden nicht-funktionale Aspekte wie Einfachheit, Änderbarkeit, Integrierbarkeit und Brauchbarkeit im Alltagskontext bewertet.
In diesem Bericht sind die Ergebnisse der Analyse sowie das methodische Vorgehen bei der Begutachtung der BPM Suites von Adobe, Axon Active, Bizagi, Bosch SI, Camunda, Prologics, SAP und Vitria beschrieben.
Aus den Ergebnisse der Studie lässt sich zusammenfassend schließen, dass unter den betrachteten Produkten gegenwärtig weder eine perfekte noch eine wirklich schlechte BPM Suite existiert. Das beste Produkt im Test, die Bizagi Enterprise Edition, kommt auf einen Gesamterfüllungsgrad von 78% ("gut +"); das Produkt mit dem niedrigsten Testergebnis, "Vitria Operational Intelligence", auf 58% ("mittelmäßig +"). Im Durchschnitt erzielten die untersuchten BPM Suites einen Gesamterfüllungsgrad von 67% ("gut -") und liegen damit in einem guten, wenn auch nicht überragenden Bereich.
Aufgrund dieser Ergebnisse ist eine pauschale Empfehlung für eine bestimmte BPM Suite weder sinnvoll noch objektiv möglich. Da sich die betrachteten Produkte jedoch teils erheblich in ihren Stärken, Schwächen, Zielgruppen und Philosophien unterscheiden, lässt sich aber eine grobe Auswahlempfehlung bereits auf dieser Basis ableiten.
Grundsätzlich lässt sich festhalten, dass zwar die Prozessmodellierung, die Prozessumsetzung und die Integration von Systemen in allen betrachteten Produkten gut bis sehr gut umgesetzt ist, es insbesondere in den Bereichen Laufzeitmanagement und Prozesscontrolling bei allen Anbietern jedoch durchweg noch Verbesserungspotenziale gibt, sofern man die Bewertungskriterien dieser Studie als Maßstab anlegt.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-297873.html