Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Verwertung von kollektiver Intelligenz

Ein Ansatz zum Erschließen ungenutzter Ideenpotenziale
A new approach for the utilization of collective intelligence
 
: Velasquez Norrman, Daniel; Sihn, Wilfried

Industrie-Management 30 (2014), Nr.3, S.15-19
ISSN: 0179-2679
ISSN: 1434-1980
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer IPA ()
Fraunhofer Austria ()
Ideenmanagement; Innovationsmanagement; Personal; Unternehmensführung

Abstract
Die Vorteile von Managementansätzen, die sowohl Ideen für die Verbesserung bestehender Abläufe sowie für die Ausschöpfung von neuen Marktpotenzialen bieten, sind unumstritten. Zu den Vorzügen zählen der positive Einfluss auf die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens aber auch eine hohe Rentabilität des Operationalisierens der Ansätze. Im Jahr 2012 sparte z. B. der Volkswagenkonzern durch Ideen der Mitarbeiter zur Verbesserung von Prozessen knapp 199 Mio. Euro ein. Ähnlich konnte Siemens und lnfineon Austria im Jahr 2013 Einsparungen von mehr als 145 Mio. Euro bzw. 12 Mio. Euro erreichen. Eine eindrucksvolle Statistik, die aber lediglich einen Bruchteil der Potenziale umfasst, welche unter dem Fraunhofer Austria Ansatz zum Corporate Capability Management (CCM) und der Berwertung von kollektiver Intelligenz verstanden wird. Der Begriff CCM soll auf ein erfolgreiches Innovationsmanagement hinweisen, bei dem die Einbindung unterschiedlicher Stakeholder-Gruppen bei der Generierung von Verbesserungsideen zu verstehen, bei denen neben den Prozessen, Produkten und Dienstleistungen auch die Organisation betrachtet wird.

 

Despite of proven immense impact on profitability, characterized with short payback periods and being recognized for its significance on the innovativeness and competiveness of a company, successful management of ideas is rare. An approach with prerequisites of a successful exception is the Corporate Capability Management (CCM) from Fraunhofer Austria. CCM is defined as the systematic and holistic approach to ongoing improvements on organization's capabilities. The approach comprehends discrepancies between research findings on critical success Factars and contemporary industrial practices.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-294509.html