Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Planung der Niedrigenergie-Produktion

Verbundprojekt 1
 
: Schlegel, Andreas; Putz, Matthias; Esche, Annegret

Neugebauer, Reimund ; Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik -IWU-, Chemnitz; Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der Angewandten Forschung e.V. -FhG-, München:
Innovationsallianz. Green "Carbody Technologies" - InnoCaT : Forschung für die Energie- und Ressourceneffizienz im Automobilbau
Stuttgart: Fraunhofer Verlag, 2014
ISBN: 3-8396-0624-1
ISBN: 978-3-8396-0624-7
S.13
Deutsch
Aufsatz in Buch
Fraunhofer IWU ()
Innovationsallianz "Green Carbody Technologies" InnoCaT®; Planung; Koordination; Druckluft; Steuerung; Energieleitsystem; digitale Fabrik

Abstract
Das Verbundprojekt InnoCaT® 1 erfüllt im Rahmen der Innovationsallianz "Green Carbody Technologies" sowohl eine forschungsseitig fachliche als auch eine administrativ koordinierende Leitungsfunktion. In Ihrer Gesamtheit verfolgt die die Innovationsallianz als Technologieverbund einer neuen Qualität im gemeinsamen Bemühen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft das Ziel einer ganzheitlichen markt- und anwendungsorientierten Kooperation zur Erreichung signifikanter Innovationen im Bereich der Energie- und Ressourcenschonung im Handlungsraum der produktionstechnischen Prozesskette der Fertigung von Fahrzeugkarosserien. Dabei wurden Brücken geschlagen, zwischen neuen Forschungsergebnissen in konkreten Branchenfeldern, um auch unter den sich dynamisch ändernden Rahmenbedingungen Grundlagen für weitere nachhaltige wirtschaftliche Erfolge zu generieren. Das Verbundprojekt InnoCaT® 1 steuerte, kumulierte und kommunizierte die Aktivitäten der Gesamtallianz. Forschungsseitig entstand zudem ein durchgängiges, wissenschaftlich abgesichertes Konzept der Betrachtung und nachhaltigen Optimierung der Energieeffizienz in allen Phasen der Planung und Steuerung der Karosserieproduktion. Es wurden Grundlagen für die Aufnahme, Auswertung und Optimierung von Energieflüssen in komplexen Produktionssystemen geschaffen. Erforderliche Daten und Methoden wurden durch Analysen in den Bereichen Werkzeugbau, Presswerk sowie Karosseriebau abgeleitet und verallgemeinert. Das Wissen zur Energiebilanzierung wurde in formale Modelle überführt, also in Modelle, die unter Verwendung von Modellierungssprachen erstellt werden, deren Syntax sowie Semantik vollständig und widerspruchsfrei spezifiziert sind, so dass sie für eine Über-tragung in IT-Systeme leicht zugänglich sind. Mit den Projektergebnissen und den daraus abgeleiteten rechentechnischen Lösungen werden die Projektpartner des Verbunds ihre Produktpaletten und angebotenen Dienstleistungen in Richtung Energieeffizienz neu bzw. verstärkt ausrichten und über den industriellen Einsatz der entwickelten Lösungen eine starke Multiplikatorfunktion ausüben.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-294343.html