Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Ein 2,5V 0,25µm CMOS ADSL Analog-Front-End IC

 
: Kokozinski, R.; Bresch, M.; Hammerschmidt, D.; Hesener, M.; Hosticka, B.J.; Kemna, A.; Klein, B.; Niederholz, J.; Teßmann, D.

Glesner, M. ; Informationstechnische Gesellschaft -ITG-, Fachbereich Mikroelektronik; Informationstechnische Gesellschaft -ITG-, Fachbereich Technische Informatik; Informationstechnische Gesellschaft -ITG-, Fachbereich Kommunikationstechnik; VDE/VDI-Gesellschaft Mikroelektronik, Mikro- und Feinwerktechnik -GMM-:
Mikroelektronik für die Informationstechnik. Vorträge des ITG Workshop der Fachbereiche 8 "Mikroelektronik", 5 "Kommunikationstechnik" und 6 "Technische Informatik" sowie der VDE/VDI-Gesellschaft Mikroelektronik, Mikro- und Feinwerktechnik (GMM) : vom 20. bis 21. November 2000 in Darmstadt
Berlin: VDE-Verlag, 2000 (ITG-Fachbericht 162)
ISBN: 3-8007-2586-X
S.209-213 : Lit.
Workshop Mikroelektronik für die Informationstechnik <2000, Darmstadt>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IMS ()
ADSL; analog front-end IC; line driver; XDSL; low-voltage low-power technology; mixed-signal IC; continuous time filter; low-noise-amplifier; programmable gain amplifier; Analog-Digital-Umsetzung; Digital-Analog-Umsetzung

Abstract
Dieser Beitrag beschreibt die Realisierung eines ADSL Analog-Front-Ends. Der Baustein, der in einer 0,25µm CMOS Technologie gefertigt wurde, integriert sämtliche analogen Funktionalitäten für einen ADSL Übertragungskanal. Der Baustein beinhaltet neben den Ein- und Ausgangsverstärkern mit einstellbaren Verstärkerfaktoren und hochlinearen zeitkontinuierlichen analogen Tiefpaßfiltern mit On-Chip-Tuning auch die erforderlichen Analog-Digital- und Digital-Analog-Wandler. Zusätzlich wurde ein Treiber für einen Quarzoszillator mit einer digital einstellbaren Oszillationsfrequenz realisiert. Der Chip wurde in einer 0,25µm Mixed-Signal CMOS-Technologie gefertigt. Bei einer Chipfläche von 25mm² und einer Versorgungsspannung von 2,5V beträgt der Leistungsverbrauch nur 300mW.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-2829.html