Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Anbindung eines Editors an ein flexibles Prozessmodellformat

 
: Angelova, L.
: Rombach, H.D.; Heidrich, J.; Soto, M.

Kaiserslautern, 2005, 87 S. : Ill., Lit.
Deutsch
Bericht
Fraunhofer IESE ()
process management; process modeling; Spearmint; XML (document markup language); Vincent Interoperability Language (VIL)

Abstract
Prozessinformationssysteme beziehungsweise elektronische Prozesshandbücher (EPG - Electronic Process Guides) beschreiben den durchgeführten Prozess der Mitarbeiter einer Organisation und leisten daher einen entscheidenden Beitrag zur Koordination von innerbetrieblichen Abläufen. Mit Hilfe des Projektes Vincent sollen Daten verschiedener Modellierungstools austauschbar werden. Um einen Austausch zwischen den verschiedenen Tools zur Modellierung, Dokumentation sowie Modellierungsstandards zu ermöglichen, wurde von Seiten des Fraunhofer Instituts für Experimentelles Software-Engineering im Rahmen des Vincent-Projektes ein Austauschformat "Vincent Interoperability Language" (VIL) entwickelt, welches diese Prozesse und zugehörige Modellierungskonzepte beschreibt.
Das Ziel dieser Arbeit ist die Umsetzung eines bidirektionalen Konverters zwischen dem am Fraunhofer IESE entwickelten Prozessmodellierungswerkzeug Spearmint und VIL. Dabei werden die Spearmint Modellierungskonzepte in VIL abgebildet und entsprechende Prozessmodelle umgesetzt.
Die Transformation ist aus zweierlei Hinsicht notwendig. Zum einen realisiert sie die Anbindung an VIL und ist somit Grundvoraussetzung für die Zusammenarbeit mit anderen Prozessmodellierungskonzepten. Zum anderen können die Spearmint-Vorteile (hinsichtlich der grafischen Darstellung) in VIL dargestellt werden und nach einer zusätzlichen Transformation von VIL in ein anderes Prozessmodellierungskonzept überführt werden.
Die Arbeit lässt sich in folgende Schritte aufgliedern: zuerst werden die beiden Formate Spearmint und VIL beschrieben und ihre XML-Strukur analysiert. Im Anschluss daran werden Anforderungen an die Transformation erarbeitet, die später evaluiert werden. Nach der Entscheidungsfindung werden die Transformation und die ihr zugrunde liegende Architektur besprochen.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-27968.html