Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

CT zur Qualitätssicherung im Rapid Manufacturing

 
: Kreiseler, Graziella

:
Präsentation urn:nbn:de:0011-n-2789737 (674 KByte PDF)
MD5 Fingerprint: d7823211323c4634706953f5c2fa614a
Erstellt am: 19.2.2014


Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung -IPA-, Stuttgart:
18. Anwenderforum Rapid Product Development 2013 : 13. November 2013, Stuttgart. Tagungsband
Stuttgart, 2013
15 Folien
Anwenderforum Rapid Product Development (RPD) <18, 2013, Stuttgart>
Deutsch
Konferenzbeitrag, Elektronische Publikation
Fraunhofer IPA ()
Computertomographie; Bauteilprüfung; rapid manufacturing; Additive Manufacturing (AM); Fertigung; Bauteil; Qualitätssicherung

Abstract
Rapid Manufacturing als neue Methode zur Herstellung von Bauteilen stellt auch neue Anforderungen an die Qualitätssicherung. Da Bauteile, die additiv hergestellt wurden inzwischen nicht nur Prototypen sind, sondern sich auch im industriellen Einsatz befinden, werden andere Anforderungen an sie gestellt. Mit Hilfe der Computertomographie können Bauteile auf typische Fehler untersucht werden ohne diese zu zerstören, dies ist vor allem bei Kleinstserien von Bedeutung. Im Vortrag wird kurz auf die Funktionsweise des CT eingegangen und dann auf die Vorteile von CT-Untersuchen bei RM-Bauteilen. Es können durch die Untersuchung mittels CT u.a. innenliegende Strukturen untersucht werden um z. B. Wandstärken zu vermessen und festzustellen ob alle Schichten korrekt hergestellt wurden. Innerhalb der Wände können Lunker und Poren erkannt werden, die die Stabilität der Bauteile negativ beeinflussen und zu Fehlern führen können. Ebenfalls können Pulverreste im Bauteil detektiert werden, die negative Auswirkungen während des Gebrauchs der Bauteile haben können.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-278973.html