Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Luftfracht als Wirtschafts- und Standortfaktor

Vortrag gehalten auf dem 19. DVWG Forum Luftverkehr, Berlin, 13. Juni 2012
 
: Frye, Heinrich

:
Präsentation urn:nbn:de:0011-n-2754996 (708 KByte PDF)
MD5 Fingerprint: 9714c94f738c201fd86e5d1a8a85d53b
Erstellt am: 23.1.2014


2012, 25 Folien
Forum Luftverkehr <19, 2012, Berlin>
Deutsch
Vortrag, Elektronische Publikation
Fraunhofer IML ()
Luftfracht; Luftfrachtnetz; Luftverkehr; Lufttransport; Flughafen; Drehscheibe; Hub; Netz; Spediteur; Abfertigung; Transportkette; Modell; Simulation; Prozesskette; Wirtschaftsfaktor; Luftfrachtmarkt; Benchmarks; aviation; intermodale Knoten; Luftfrachtströme; Logistikregion; Frachtstandorte; Passage; Passagierverkehr; supply chain

Abstract
Im Vergleich zum Passagierverkehr stellt Luftfracht einen komplett anders strukturierten und organisierten Markt dar. Hinsichtlich der wirtschaftlichen Bedeutung ist Luftfracht essentielle Teilkomponente der globalen Logistik. Luftfrachtverkehre ermöglichen die Optimierung globaler Supply Chains und Distribution Networks. Standortbezogen verzeichnet Luftfracht eine extrem hohe Konzentration des Aufkommens auf sehr wenige Flughäfen weltweit. Der Vorteil räumlicher Nähe von Industrie- und Logistikregionen zu Luftfrachtstandorten ist vergleichsweise gering ausgeprägt. Innerhalb der Luftverkehrswirtschaft steht Luftfracht als Wirtschafts- und Standortfaktor im Schatten des Passagierverkehrs, deren Wertschöpfung und Umsätze sind weitaus geringer. Eine große Rolle spielen jedoch gegenseitige Vorteile aus der kombinierten Beförderung von Fracht und Passagieren (Beiladung als Koppelprodukt) im Hinblick auf Streckenangebote, Frequenzen und Auslastung der Verkehre. Auch innerhalb des Logistikmarktes ist Luftfracht umsatzbezogen nur ein sehr kleines Segment. Dennoch ist Luftfracht sowohl im Luftverkehrsmarkt als auch im Logistikmarkt von hoher Bedeutung. Der Warenwert der transportierten Güter ist extrem hoch, der Anteil der Transportmengen im Vergleich zu anderen Verkehrsträgern sehr gering. Die im Vergleich sehr viel höheren Kosten der Luftfracht sorgen gleichzeitig dafür, dass Versender den Lufttransport sinnvoll vermeiden. Damit stellt die wirtschaftliche Auslastung von Kapazitäten und Infrastrukturen eine große Herausforderung dar. Aus Sicht der Logistik und des Luftverkehrs sind an Flughäfen die Prozesse und Infrastrukturen für Luftfracht zu optimieren und auszubauen, Effizienz und Nachhaltigkeit die wichtigsten Ziele.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-275499.html