Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Abgeschrägt oder gerade?

Unterkanten von Fassadenbekleidungen
 
: Lukowsky, D.; Herlyn, J.W.

Die neue Quadriga (2004), Nr.4, S.54-55
ISSN: 1612-104X
ISSN: 1434-1875
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer WKI ()
Fassadenbekleidung; Konstruktion; Feuchteschutz

Abstract
Die Unterkanten von Fassadenbekleidungen aus Vollholz oder Holzwerkstoffen werden häufig in einem Winkel von 15° bis 30° abgeschrägt (hinterschnitten). In der einschlägigen Literatur wird diese Abschrägung meistens empfohlen, damit eine Tropfkante entsteht und die Unterkante weniger durch Feuchtigkeit belastet wird. In Einzelfällen wurde eine Ausführung ohne diese Abschrägung als Mangel bezeichnet. Es gibt jedoch Literaturhinweise, die gegen das Abschrägen der Unterkante sprechen. In orientierenden Untersuchungen wurde am WKI untersucht, wie sich Wassertropfen an geraden und abgeschrägten Fassaden verhalten. Noch ist es nicht abschließend geklärt, welche Form der Kantenausbildung im Einzelfall optimal ist. Belege für einen klaren Vorteil der Abschrägung liegen jedoch nicht vor.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-26562.html