Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Vom Entsorger zum Rohstofflieferanten - eine Betrachtung aus Sicht des Supply Chain Management

 
: Morch, Michael; Fennemann, Verena

Flamme, S. ; FH Münster, Labor für Abfallwirtschaft, Siedlungswasserwirtschaft, Umweltchemie -LASU-:
13. Münsteraner Abfallwirtschaftstage 2013 : Tagungsband anlässlich der 13. Münsteraner Abfallwirtschaftstage, Termin: 19. und 20.02.2013, Ort: Halle Münsterland, Münster
Münster, 2013 (Münsteraner Schriften zur Abfallwirtschaft 15)
ISBN: 978-3-9811142-3-2
S.80-86
Münsteraner Abfallwirtschaftstage <13, 2013, Münster>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IML ()
Stoffkreislauf; Sekundärrohstoff; Rohstoffeffizienz; Behältersystem; Entsorgung; Entsorgungslogistik; Stoffkreislauf; Urban Mining; supply cycle

Abstract
Der weltweit steigende Bedarf an Ressourcen, die Rohstoffknappheit und neue EU- Vorgaben bilden die Basis für das Urban Mining, dessen Kerngedanke in der Gewinnung von Wertstoffen aus Zivilisationsabfällen und Produktionsreststoffen besteht. Doch Sekundärrohstoffe werden in der Produktion von Neuprodukten derzeit noch nicht in dem Maße eingesetzt, wie es im Sinne einer ressourceneffizienten Wirtschaft wünschenswert ist.
Um die Attraktivität des Sekundärrohstoffeinsatzes zu steigern, bedarf es u. a. robuster Logistiksysteme, die den hohen Qualitäts- und Lieferanforderungen der Abnehmer entsprechen. Das bedeutet, dass die Entsorgungsunternehmen verstärkt in die Lieferketten (so genannte "Supply Chains") der Produktionsunternehmen einbezogen werden müssen, was heute nur selten der Fall ist - sie müssen sich ihrer zukünftigen Aufgabe als Versorgungsunternehmen stellen. Hierzu bedarf es betriebswirtschaftlich tragfähiger Modelle und technischer Lösungen, um den Paradigmenwechsel: ,,Vom (linearen) Supply Chain Management zum (geschlossenen) Supply Cycle Management" vollziehen zu können.

 

The increasing worldwide demand for resources, the shortage of raw materials and new EU directives form the basis for Urban Mining, the core concept of which comprises obtaining recyclable materials from solid urban waste and residual production materials. But up to now, secondary raw materials have only been insufficiently exploited and used for the production of new materials as defined within the context of a resource efficient economy.
In order to enhance the use of secondary raw materials, robust logistics systems which meet the high quality and supply demands of their customers as well as an increased integration of waste disposal companies into the supply chain structures of manufacturing companies are essential. Therefore, economically feasible models as well as technological solutions for closing materials cycles have to be developed, which support the paradigm shift - "From supply chain management to supply cycle management".

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-256275.html