Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

safe@home - Erste Erfahrungen aus dem Praxiseinsatz zur Notfallerkennung mit optischen Sensoren

 
: Link, Norbert

:
Volltext urn:nbn:de:0011-n-2498958 (586 KByte PDF)
MD5 Fingerprint: f90403843f81e651d9a62951ba83f642
Erstellt am: 18.7.2013


Klausing, Helmut (Tagungsleitung); Wahlster, Wolfgang (wiss. Tagungsleitung) ; Verband der Elektrotechnik, Elektronik, Informationstechnik -VDE-:
Lebensqualität im Wandel von Demografie und Technik. Tagungsbeiträge. CD-ROM : 6. Deutscher AAL-Kongress mit Ausstellung, 22.- 23. Januar 2013, Berlin
Berlin: VDE-Verlag, 2013
ISBN: 978-3-8007-3484-9
S.152-156
Kongress Ambient Assisted Living (AAL) <6, 2013, Berlin>
Deutsch
Konferenzbeitrag, Elektronische Publikation
Fraunhofer IPA ()
Assistenzsystem; Sturzerkennung; Ambient Assisted Living AAL; Notfallerkennung; Intelligenter Notruf; sens@home; safe@home; Haus; Sensor; Unfall

Abstract
In diesen Beitrag wird ein sensorbasiertes Sicherheitssystem "safe@home" vorgestellt, welches eine automatische Erkennung von Notsituationen in der alltäglichen häuslichen Umgebung ermöglicht und ohne explizite Bedienung des Benutzers autonom Alarmierungsmaßnahmen einleiten kann. Die Entwicklung wurde im Rahmen des Projekts sens@home vom BMBF gefördert. Die entwickelte Lösung auf Basis von preiswerten optischen und akustischen Sensoren hat den Vorteil, dass Sie typische Notfälle innerhalb weniger Sekunden automatisch erkennt, keinerlei Berührung und Interaktion mit dem Nutzer erfordert und zudem ohne Umbaumaßnahmen preiswert in jede Art von Wohnraum integrierbar ist . Weiterhin findet die Auswertung der Sensordaten direkt im Sensor statt, wodurch keine Speicherung oder Übertragung von Bild- und Tondaten ausserhalb der Wohnung notwendig ist. Das Sicherheitssystem wurde mittlerweile zur praktischen Evaluation in mehrere Wohnungen integriert und an die bestehende Infrastruktur vor Ort angebunden. In diesem Beitrag werden die Funktionsweise des Systems, die Rahmenbedingungen für den praktischen Einsatz und die ersten Ergebnisse der Evaluation vorgestellt.

 

The paper presents the sensor based home safety system "safe@home", which enables the fully automatic recognition of emergency situations in common living environments. Alarm acitivities are automatically released without any explicit interference of the user. The development of the system was supported by a grant of the BMBF in the frame of the project sens@home. The solution is based on ceiling-mounted, cost-effective optical and acoustical sensors, which have the advantage of immediate emergency detection within seconds. The system does not need any care or interaction from the user side and can be easily installed in all kinds of living environments. Privacy is respected as the processing of the sensor data is performed directly within the sensor, which does not require any storage or transmission of video or audio data. The safety systems were integrated in several regular, inhabitated apartments and connected to local social infrastructure and a service infrastructure for practical system evaluation purposes. The paper presents the functionality and functional principles of the system, the boundary conditions encountered in the test environments and the first results of the evaluation.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-249895.html