Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Bandanregung in der Ultraschall-Kraftmikroskopie

 
: Gronau, Benjamin

:
Volltext urn:nbn:de:0011-n-2383563 (10 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: 6eb63aab91bd6fd08cbc9cd3769a32c5
Erstellt am: 19.4.2013


Saarbrücken, 2013, 115 S.
Saarbrücken, Univ., Dipl.-Arb., 2012
Deutsch
Diplomarbeit, Elektronische Publikation
Fraunhofer IZFP ()

Abstract
Diese Diplomarbeit befasst sich mit der Rasterkraftmikroskopie und insbesondere der Ultraschall-Kraftmikroskopie als Messinstrument zur Bestimmung von Materialsteifigkeiten mit einer Ortsauflösung auf der Nanoskala. Es sollte geprüft werden, inwieweit die Methode der Bandanregung zur Anregung und Detektion von Kontaktresonanzfrequenzen in der Ultraschall- Kraftmikroskopie verwendet werden kann. Dazu wurde mithilfe der grafischen Programmiersprache LabVIEW eine prinzipielle Implementierung der Bandanregung umgesetzt. Unterschiedliche Signale sollten zur Anregung der Resonanzfrequenzen erzeugt und gegenüber gestellt werden. Die Vorteile der Bandanregung gegenüber der herkömmlichen Sinusanregung wurden herausgearbeitet und ergaben eine vielfach höhere Messgeschwindigkeit. Quantitative Ergebnisse mit der Bandanregung wurden an Kohlenstofffaser- Verbundwerkstoffen präsentiert.

 

This diploma thesis is focussed on atomic force microscopy and especially atomic force acoustic microscopy as an instrument to determine sample stiffness with a resolution on nanoscale. The aim was to find out if the band excitation technique could be used properly to excite and detect contact resonance frequencies in atomic force acoustic microscopy. To do this an implementation of the band excitation technique was implemented with the programming language LabVIEW. To excite the contact resonance frequencies different signals should be created and distinguished from each other. The advantages of the band excitation technique in comparison to the usual sinusoidal excitation came out and provided a several time smaller acquisition time. Quantitative results with this technique are presented on carbon fiber reinforced plastics.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-238356.html