Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Laser-Pulver-Auftragschweißen als Reperaturverfahren

 
: Graf, Benjamin

:
Volltext urn:nbn:de:0011-n-2281367 (177 KByte PDF)
MD5 Fingerprint: e29055d495d971aa6cbf532b6a154121
Erstellt am: 19.2.2013


Futur: Vision, Innovation, Realisierung. Mitteilungen aus dem Produktionstechnischen Zentrum (PTZ), Berlin 14 (2012), Nr.1, S.26-27
ISSN: 1438-1125
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz, Elektronische Publikation
Fraunhofer IPK ()

Abstract
Der Bedarf an innovativen Reparaturtechnologien steigt zusehends. Insbesondere das Laser-Pulver-Auftragschweißen rückt dabei in den Fokus des Interesses. Mit Hilfe dieses Verfahrens lassen sich Bauteile aus unterschiedlichsten Werkstoffen wiederherstellen: Dazu gehören metallische Standardwerkstoffe wie Edel-, Werkzeug- oder Vergütungsstähle sowie Titan-, Kupfer- oder Nickellegierungen. Selbst Bauteile aus Sphäroguss können damit bearbeitet werden. Im Vergleich zu konventionellen Verfahren bietet Laser-Pulver-Auftragschweißen durch den definierten Wärmeeintrag und den endkonturnahen Materialauftrag qualitative sowie wirtschaftliche Vorteile. Forscher am Fraunhofer IPK qualifizieren die Technologie für die Reparatur von hochpräzisen Bauteilen und temperaturempfindlichen Werkstoffen.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-228136.html