Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Verankerung der Energieeffizienz im Alltagsgeschäft

 
: Dörr, Marcus

:
Volltext urn:nbn:de:0011-n-2230989 (2.1 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: fb0ff4dcef7535fb33349c78a646e7c1
Erstellt am: 8.1.2013


Verl, Alexander (Hrsg.); Bauernhansl, Thomas (Hrsg.) ; Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung -IPA-, Stuttgart; Verein zur Förderung Produktionstechnischer Forschung e.V. -FpF-, Stuttgart:
Internationale Stoffverbote, RoHS, REACH, EuP sowie ElektroG/WEEE in der Praxis : ExFo 2012 Expertenforum Abschlusstagung, 6. Dezember 2012, Stuttgart
Stuttgart, 2012 (Fraunhofer IPA-Tagung F 276)
S.149-158, 18 Folien
Tagung "Internationale Stoffverbote, RoHS, REACh, EuP sowie ElektroG/WEEE in der Praxis" <2012, Stuttgart>
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (Tagung) <276, 2012, Stuttgart>
Deutsch
Konferenzbeitrag, Elektronische Publikation
Fraunhofer IPA ()
Energieeffizienz; nachhaltige Produktion; Leitfaden; Energiemanagement; Energieverbrauch

Abstract
Aufgrund der relativ hohen Energiebezugskosten in Deutschland stellt der Energieverbrauch in der Produktion einen wettbewerbsrelevanten Faktor dar. Die Kopplung von Steuererleichterungen an die Einführung eines Energiemanagementsystems und die Erreichung von festgelegten Energieeinsparungen schaffen zusätzliche monetäre Anreize für Maßnahmen zur Energieeinsparung. Auf der Basis bisher üblicher Vorgehensweisen, wurde eine kombinierte Methode aus der Durchführung eines Pilotprojekts und der gleichzeitigen Erarbeitung eines Leitfadens zur selbständigen Weiterführung entwickelt. Dieser Ansatz soll Unternehmen in die Lage versetzen die im Piloten erarbeiteten Ergebnisse kontinuierlich weiterzuführen und die erarbeitete Wissensbasis ständig zu verbessern. Vorteilhafterweise kann dieser Ansatz als Datenbanklösung dargestellt werden, bei der die Identifizierung von geeigneten Maßnahmen über die Bearbeitung einer Checkliste erfolgt. Passende Maßnahmenvorschläge können dann automatisch per Push-Prinzip an die jeweiligen Verantwortlichen weitergeleitet werden. In interdisziplinären Teams werden die Maßnahmen bewertet und entsprechend der Zielsetzung umgesetzt.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-223098.html

<