Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Echtzeitmessung zur Erfassung und Beurteilung von Ablenkung im Kfz

Analyse des Gefahrenpotenzials durch die Fahrer - Fahraufgabe - Ablenkung Wirkbeziehung
 
: Ganzhorn, Melanie; Diederichs, Frederik; Spath, Dieter

VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik:
Fahrerassistenz und integrierte Sicherheit. 28. VDI/VW-Gemeinschaftstagung 2012 : Tagung, Wolfsburg, 10. und 11. Oktober 2012
Düsseldorf: VDI-Verlag, 2012 (VDI-Berichte 2166)
ISBN: 978-3-18-092166-2
ISSN: 0083-5560
S.319-328
Gemeinschaftstagung Fahrerassistenz und Integrierte Sicherheit <28, 2012, Wolfsburg>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IAO ()

Abstract
Ablenkung im Straßenverkehr ist immer noch eine der Hauptunfallursachen. Die automatische Erkennung von Ablenkung im Kraftfahrzeug könnte zukünftig helfen Unfälle zu reduzieren. Eine grundlegende Fragestellung, die für eine weitere Entwicklung geklärt werden muss, ist, was unter Ablenkung zu verstehen ist. So stellt sich unter anderem die Frage, ob Ablenkung immer negativ sein muss oder ob die Beschäftigung mit Nebenaufgaben nicht auch einen positiven Effekt haben kann. Die Aufnahme einer zusätzlichen Tätigkeit erhöht die Anforderungen an den Fahrer und führt nach dem Modell der umgedrehten U-Kurve beispielsweise bei einer monotonen Fahrt zu Aktivierung und besserer Leistung in der Fahraufgabe.
Daher wird in diesem Artikel näher betrachtet, unter welchen Bedingungen welche Art von Ablenkung als kritisch zu erachten ist und wie man die Einflussgrößen auf das Gefahrenpotenzial in Echtzeit beurteilen kann. Es wird ein Ansatz zur Klassifizierung und Bewertung des Gefahrenpotenzials aus den Einflussgrößen Fahrer - Fahraufgabe - Ablenkung vorgestellt. Die Erkenntnisse basieren dabei auf psychologischen und ingenieurswissenschaftlichen Grundlagen zum Thema Beanspruchung, Ablenkung und Situationserkennung.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-220195.html