Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Mensch-Maschine-Kooperation

 
: Verl, Alexander; Krüger, Jörg; Lechler, Armin; Hägele, Martin

Gesellschaft für Fertigungstechnik; Univ. Stuttgart, Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement -IAT-; Univ. Stuttgart, Institut für Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb -IFF-; Univ. Stuttgart, Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen -ISW-; Univ. Stuttgart, Institut für Werkzeugmaschinen -IFW-; Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung -IPA-, Stuttgart; Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation -IAO-, Stuttgart; Wissenschaftliche Gesellschaft für Produktionstechnik -WGP-:
Stuttgarter Impulse - Produktionstechnik für den Wandel. FTK 2012, Fertigungstechnisches Kolloquium : ...für eine neue Mobilität. ...für neue Märkte. Schriftliche Fassung der Vorträge zum Fertigungstechnischen Kolloquium am 25. und 26. September 2012 in Stuttgart
Stuttgart, 2012
ISBN: 978-3-925589-59-1
S.103-154
Fertigungstechnisches Kolloquium (FtK) <2012, Stuttgart>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IPA ()
Hybride Montagestruktur; Mensch-Roboter-Kooperation (MRK); Mensch Maschine System; Roboter; Zusammenarbeit; Montage

Abstract
Die enge Zusammenarbeit von Mensch und Maschine in der hybriden Montage ist motiviert durch den wachsenden Bedarf an Flexibilität, Anpassbarkeit und Wiederverwendbarkeit von Montagesystemen. Hybride Montagesysteme können die Höhe der festen Produktionskosten in Bezug auf variable Kosten wesentlich reduzieren. Die Effektivität dieser Systeme hängt dabei sowohl von der Losgröße ab, als auch von der Konstruktion des kooperativen Arbeitsraums und des Systemverhaltens.
Der menschengerechte Automatisierungsansatz kann generell zu einer Veränderung der Konstruktionsprinzipien für Roboter führen. Bei heutigen Designs von Industrierobotern steht die Genauigkeit im Mittelpunkt. Die Steuerung mit dem Einsatz von externen Sensoren ist unentbehrlich für eine stabile und sichere Interaktion.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-219655.html