Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Beurteilung von Bauprodukten durch chemische und sensorische Prüfungen

Assessment of building products by chemical and sensory tests
 
: Salthammer, T.; Fuhrmann, F.; Kühn, V.; Massold, E.; Schulz, N.

Gefahrstoffe, Reinhaltung der Luft 64 (2004), Nr.3, S.111-117
ISSN: 0039-0771
ISSN: 0949-8036
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer WKI ()

Abstract
Die gesundheitliche Bewertung von Bauprodukten für den Innenraum erfordert den Einsatz multidisziplinärer Methoden. Klimatische Parameter, anorganische und organische Verbindung wie auch psychologische Faktoren werden als Ursachen zunehmender Unzufriedenheit mit der wahrgenommenen Luftqualität diskutiert. Zwei Bewertungsansätze wurden im Hinblick auf ihre Eignung für Prüfkammeruntersuchungen getestet. Mit der olfaktometrischen Methode wurden Luftproben durch ein Probandenkollektiv bezüglich Geruchseinheiten, Intensität und Hedonik beurteilt. Parallel wurden flüchtige organische Verbindungen (VOC) in der Prüfkammerluft auf Tenax TA adsorbiert und mittels GC/MS nach Thermodesorption analysiert. Es besteht keine Korrelation zwischen sensorischer Bewertung und chemischer Analytik. Beide Methoden ergänzen sich in ihrer Aussage und sollten gemeinsam zur Bewertung von Bauprodukten herangezogen werden.

 

Evaluation of building products for indoor use with respect to an influence on human well-being is a topic of multi-disciplinary concern. Climatic parameters, inorganic and organic contaminants as well as psychological factors, etc., are frequently discussed to affect the perceived indoor air quality. Two approaches were compared for their usability for evaluation of emissions from indoor products in emission test chambers. The first is olfactory testing in which odor units, odor intensity and hedonic effects are determined by a sensory panel. The second is VOC analysis in which con centrations of compounds in the test chamber are quantified by sampling on Tenax TA and thermal desorption GC/MS. No simple correlation between VOC analysis and sensory testing was found. Both methods bear their assets and drawbacks and for that reason complement one another.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-21218.html