Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Zerstörungsfreie Bestimmung der Längsspannung in Bewehrungsstäben von Bauwerken

 
: Schneider, Eckhardt; Balijepalli, S.-K.; Kopp, Melanie

:
Volltext urn:nbn:de:0011-n-2039520 (303 KByte PDF)
MD5 Fingerprint: ebd5f8812c6f413599f67222f25d7091
Erstellt am: 21.5.2015


Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung e.V. -DGZfP-, Berlin:
ZfP in Forschung, Entwicklung und Anwendung. DGZfP-Jahrestagung 2011. CD-ROM : Zerstörungsfreie Materialprüfung, Bremen, 30. - 1. Juni 2011
Berlin: DGZfP, 2011 (DGZfP-Berichtsbände 127-CD)
ISBN: 978-3-940283-33-7
Paper Di.3.C.1, 8 S.
Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung (Jahrestagung) <2011, Bremen>
Deutsch
Konferenzbeitrag, Elektronische Publikation
Fraunhofer IZFP ()
mikromagnetisches Prüfverfahren; zerstörungsfreie Prüfung

Abstract
Änderungen in der Nutzung von Bestandbauwerken setzen eine Analyse des Beanspruchungszustandes voraus und nach Meinung von Fachleuten ist die Längsspannung in den Bewehrungsstäben eine aussagekräftige Information dazu. Zerstörungsfreie mikromagnetische Verfahren zur Spannungsanalyse an ferromagnetischen Bauteilen sind entwickelt und bieten im Vergleich zu anderen zerstörungsfreien Verfahren den Vorteil einer einfachen Anwendung auf der Baustelle. Mikromagnetische Verfahren müssen kalibriert werden. Um den Kalibrieraufwand zu minimieren wurden die Bewehrungsstäbe gemäß ihrer elektromagnetischen Eigenschaften in Gruppen sortiert, gruppenspezifische Kalibrierungen durchgeführt und durch Anwendung getestet. Die mittels mikromagnetischem Verfahren erzielten Ergebnisse haben zwar mit bis zu ca. ± 100 MPa noch unakzeptabel große Abweichungen von den Referenzwerten aber sie ermutigen zur weiteren Anpassung des Verfahrens an diese Prüfaufgabe.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-203952.html