Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Zerstörungsfreie Bestimmung von Qualitätsmerkmalen bei der Grobblechfertigung

 
: Wolter, B.; Kern, R.; Buchholz, O.; Hofmann, U.

Buchholz, O.W. ; Verein Deutscher Eisenhüttenleute -VDEh-, Düsseldorf; Deutscher Verband für Materialforschung und -prüfung e.V. -DVM-, Berlin; Deutsche Gesellschaft für Materialkunde e.V. -DGM-, Oberursel:
Herausforderung durch den industriellen Fortschritt
Düsseldorf: Verlag Stahleisen, 2003
ISBN: 3-514-00703-9
S.213-219
Tagung Werkstoffprüfung <2003, Bad Neuenahr>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IZFP ()
Grobblech; zerstörungsfreie Prüfung; Härte; Streckgrenze; Zugfestigkeit

Abstract
Der Einsatz der zerstörungsfreien Prüfung während oder unmittelbar nach dem Wärmebehandlungs- und Walzprozess ist ein wichtiges Hilfsmittel, um den steigenden Anforderungen hinsichtlich der Bestimmung und der Dokumentation der Produkt- und Prozessqualität in der Grobblechfertigung zu genügen. Basierend auf einem elektromagnetischen Multiparameter-Ansatz wurde ein Messverfahren entwickelt, das eine schnelle zerstörungsfreie Prüfung von Walzprodukten und damit eine kontinuierliche Überwachung der Produktqualität im Grobblechwalzwerk erlaubt. Mit dieser Prüftechnik können die Härte- und Sekundentakt bestimmt werden. Wie gut die zerstörungsfrei ermittelten Messwerte mit den im Prüflabor zerstörend bestimmten Ergebnissen übereinstimmen, hängt wesentlich davon ab, wie effektiv störende Einflussparameter wie z. B. Zunderschichten, Gefügegradienten und Texturen, durch den Transport mit Elektromagneten bedingte remanente Magnetfelder oder auch mechanische Spannungen unterdrückt werden können.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-20085.html