Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Verfahren und Vorrichtung zur zerstörungsfreien Materialuntersuchung mittels Ultraschall

 
: Dobmann, G.; Hübschen, G.; Kurz, J.

:
Frontpage ()

DE 102010019477 A
Deutsch
Patent, Elektronische Publikation
Fraunhofer IZFP ()

Abstract
Beschrieben wird ein Verfahren zur zerstörungsfreien Materialuntersuchung an einem aus elektrisch leitendem Material bestehenden Werkstück mittels EMUS-Prüftechnik, die den Einsatz von EMUS-Wandlern vorsieht, die jeweils über eine Magneteinheit zur lokalen Einleitung eines Magnetfeldes in das Werkstück sowie über eine mit dem Magnetfeld in Wechselwirkung tretende Hochfrequenzspulenanordnung, kurz HF-Spule, verfügen.; Die Erfindung zeichnet sich dadurch aus, dass relativ zu einer Oberfläche des Werkstückes wenigstens zwei EMUS-Wandler mit einem gegenseitigen Abstand längs zur Oberfläche angeordnet werden, von denen wenigstens ein erster EMUS-Wandler Ultraschallwellen innerhalb des Werkstücks erzeugt sowie auch detektiert und der zweite EMUS-Wandler als Empfangswandler zumindest Ultraschallwellen detektiert, dass folgende Messsignale ermitteden Ultraschallwellen-Echosignale, die vom ersten EMUS-Wandler ausgehen, erfasst, b) mittels des zweiten EMUS-Wandlers werden Ultraschallwellensignale, so genannte Durchschallungssignale, die vom ersten EMUS-Wandler erzeugt werden, zeitaufgelöst erfasst, c) Erfassen des Sendestromes, mit dem die HF-Spule des ersten EMUS-Wandlers betrieben wird, d) Erfassen der Empfangsspannung, e) Erfassen von einem Schallemissionssignal,; das an einer sich innerhalb des Werkstückes ausbildenden Ungänze entsteht, durch den Empfangswandler, und dass auf der Grundlage sämtlicher Messsignale a) bis d) die zerstörungsfreie Materialuntersuchung zu Zwecken einer Früherkennung von Mikrostrukturveränderungen durchgeführt wird.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-199567.html