Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Entwicklung kalkulatorischer Kenngrößen zur Gestaltung von Scherschneidprozessen und Bewertung der Bauteilqualität bei Anwendung hoher Schneidgeschwindigkeiten

 
: Neugebauer, Reimund; Kräusel, Verena; Barthel, Tom; Volk, Wolfram; Hoffmann, Hartmut

Europäische Forschungsgesellschaft für Blechverarbeitung e.V. -EFB-:
Produktionssysteme und -methoden für den Leichtbau. Wegbereiter zur E-Mobilität : Tagungsband des 32. EFB-Kolloquiums Blechverarbeitung 2012 am 14. und 15. Februar 2012 in Bad Boll
Hannover: EFB, 2012 (EFB-Tagungsband T33)
ISBN: 978-3-86776-380-6
S.179-192
Europäische Forschungsgesellschaft für Blechverarbeitung (Kolloquium) <32, 2012, Bad Boll>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IWU ()

Abstract
Die Schneidgeschwindigkeit spielt beim Erzielen hoher Schnittqualitäten eine wichtige Rolle. Bei Hochgeschwindigkeitsscherschneiden wird, ausgelöst durch einen hydraulischen, pneumatischen oder magnetischen Impuls, ein Werkzeugaktivteil beschleunigt und so der mit hoher Geschwindigkeit ablaufende Trennprozess eingeleitet. Die kinetische Energie des Werkzeuges wird nahezu vollständig in Trennenergie umgewandelt und geht nicht als Wärme in der Prozessumgebung verloren. Dieses Trennverfahren provoziert die Entstehung von sogenannten Scherbändern, welche ein frühzeitiges Scherversagen im Blechwerkstoff hervorrufen. Positive Effekte die durch das Hochgeschwindigkeitsscherschneiden erzielt werden sind:
- Verringerung der Bauteildeformation / Verbesserung der Maßhaltigkeit
- Realisierbarkeit von sehr geringen Stegbreiten (Werkstoffeinsparung)
- Schmiermittelfreies Schneiden
- gratfreie und qualitativ hochwertige Schnittfläche
- hohe Produktivität

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-195549.html

<