Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Plasmapolymere Beschichtungen bei Atmosphärendruck - von den Grundlagen zur industriellen Anwendung

 
: Ihde, J.; Lommatzsch, U.; Lukasczyk, T.; Regula, C.; Wilken, R.

Europäische Forschungsgesellschaft Dünne Schichten e.V. -EFDS-:
Plasmaquellen und Anlagentechnik der Atmosphärendruck- Plasmatechologien : 12. Wörlitzer Workshop am 7. Juni 2011 in Wörlitz/Sachsen-Anhalt
Dresden: EFDS, 2011
10 S.
Wörlitzer Workshop <12, 2011, Wörlitz>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IFAM ()

Abstract
Die Plasmapolymerisation im Niederdruckplasma wird z. B. im Automobilbau in großem Umfang zur Abscheidung von Barriere-, Verschleißschutz-, Korrosionsschutz- oder Trennschichten genutzt. Als alternative Technologie steht die Schichtabscheidung bei Atmosphärendruck zur Verfügung. Dabei wird dem Ionisationsgas (Luft, N2, O2, Edelgase) ein Monomer zugemischt, das in der Plasmazone dissoziiert. Die dabei entstehenden reaktiven Spezies polymerisieren dann auf der Substratoberfläche und bilden eine geschlossene Schicht aus. Durch geeignete Wahl von Ionisationsgas und Precursor können hydrophobe Schichten (Trennschichten, Easy-to-Clean-Schichten, Anti-Ice-Schichten), hydrophile Schichten (Haftvermittlerschichten, Beschichtungen für Metall-Polymer-Composite) oder Alterungsschutzschichten erzeugt werden. Über Anwendungsbeispiele und Prüfergebnisse wird berichtet. Die Weiterentwicklung der Atmosphärendruck-Plasmabeschichtungstechnik wird sich auf die Steigerung der Abscheideraten, die Anpassung der Abscheideprozesse an die speziellen Kundenforderungen, die lokale Konzentration der Beschichtung sowie die robotergesteuerte Düsenführung zur Beschichtung komplexer Geometrien im Flugzeug- und Fahrzeugbau richten.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-190851.html