Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Automatische Gesundheitsüberwachung bei Milchkühen mittels Infrarot-Thermographie

Automatic health monitoring for dairy cows by infrared thermography
 
: Franze, Ulrike; Geidel, Steffi; Heyde, Ulrike; Schroth, Alexander; Wirthgen, Tom; Zipser, Stephan

Häußermann, A.:
10. Tagung Bau, Technik und Umwelt in der Landwirtschaftlichen Nutztierhaltung 2011 : 27. - 29. September 2011 in Kiel = 10th Conference Construction, Engineering and Environment in Livestock Farming
Darmstadt: KTBL, 2011
ISBN: 978-3-941583-55-9
S.379-386
Internationale Tagung Bau, Technik und Umwelt in der Landwirtschaftlichen Nutztierhaltung <10, 2011, Kiel>
Conference Construction, Engineering and Environment in Livestock Farming <10, 2011, Kiel>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IVI ()
automatische Gesundheitsüberwachung; Klauen; Infrarot; Milchkuh; Mastitis; Thermographie

Abstract
Die Infrarot(IR)-Thermographie zur automatischen Gesundheitsüberwachung wurde auf zwei landwirtschaftlichen Betrieben an insgesamt 576 Milchkühen untersucht. Dafür wurde eine IR-Kamera am Melkstand installiert und Wärmebilder von den Tieren zu jeder Melkzeit aufgenommen. Die Untersuchungen ergaben, dass die mittels IRThermographie gemessene Körperoberflächentemperatur hauptsächlich durch die Umgebungstemperatur sowie die Tageszeit beeinflusst wird. Es konnte kein Zusammenhang zwischen der IR-Temperatur an der Schenkelfläche und der Rektaltemperatur sowie zwischen der IR-Temperatur der Euterviertel und der viertelspezifischen elektrischen Leitfähigkeit im Vorgemelk gefunden werden. Dennoch zeigen Viertel mit Mastitis und Viertel mit normaler Sekretion signifikant unterschiedliche mittlere IR-Temperaturen. Erkrankte Euterviertel sowie Neuerkrankungen an den Klauen können anhand von routinemäßigen IR-Aufnahmen mit Sensitivitäten von ca. 30% und Spezifitäten von ca. 70% detektiert werden.

 

Infrared thermography for automatic health monitoring was investigated at two farms using a total of 576 dairy cows. Therefore an infrared camera was installed at the milking parlour and infrared images were taken at every milking. Investigations showed that surface temperatures measured by infrared thermography are mainly influenced by ambient temperature and daytime. There was no relation for infrared temperature at lower leg area and rectal temperature as well as for infrared temperature of udder quarters and quarter individual electrical conductivity. But diseased quarters show significantly different infrared temperatures than healthy quarters. Diseased quarters and new incidences of claws can be detected by routinely infrared images with sensitivities of around 30% and specificities of around 70%.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-190133.html