Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Adaptive Komponenten - Neue Gestaltungsmöglichkeiten für medizintechnische Applikationen

Vortrag gehalten auf dem Workshop "Sensors & MediTex" am 13.10.2011 am Textilforschungsinstitut Thüringen-Vogtland in Greiz
 
: Rotsch, Christian; Werner, Michael; Senf, Björn; Böhm, Andrea

2011, 1 S.
Workshop "Sensors & MediTex" <8, 2011, Greiz>
Deutsch
Vortrag
Fraunhofer IWU ()
Formgedächtnislegierung; FGL; shape memory alloy; Aktorik; Prothetik; Orthopädietechnik; Textilien

Abstract
Der Einsatz thermischer Formgedächtnislegierungen (FGL) als Aktoren rückt aufgrund der technologischen Fortschritte auf dem Gebiet der Werkstofftechnik immer mehr in den Fokus der anwendungsorientierten Forschung. Die Hauptvorteile der FGL sind dabei in der hohen spezifischen Arbeitsdichte und der sehr guten strukturellen Integrierbarkeit zu sehen. Neben den Möglichkeiten des Einsatzes derartiger Materialien im Bereich der Werkzeugmaschinen und der Fahrzeugtechnik erlauben die Formgedächtnismaterialien, unterstützt durch ihre gute Biokompatibilität, auch eine Vielzahl medizintechnischer Applikationen.
Ergänzend zu den bereits bekannten Einsatzmöglichkeiten, wie Stents, Stentgrafts oder Endoskope sind vermehrt aktorische Anwendungen für die Exo- und Endoprothetik aber auch für die Orthopädietechnik Gegenstand der medizintechnischen Forschung. Das Spektrum der eingesetzten Halbzeuge reicht dabei von Drahtmaterialien über Federn bis hin zu Blechen verschiedenster Abmessungen und Topologien. Diese Vielfalt erlaubt die Integration der aktiven Materialien in vorhandene Systemkomponenten aber auch den Aufbau völlig neuartiger adaptiver Komponenten und Materialverbunde.
Exemplarisch werden die sich heraus ergebenden Gestaltungsmöglichkeiten anhand textiler Anwendungen und ausgewählter Applikationen der Endo- und Exoprothetik vorgestellt.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-183615.html