Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Planning software reuse - a disciplined scoping approach for software product lines

 
: Schmid, K.

:
:

Stuttgart: Fraunhofer IRB Verlag, 2003, XIV, 252 S. : Ill., Lit.
Zugl.: Kaiserslautern, Univ., Diss., 2002
PhD Theses in Experimental Software Engineering, 12
ISBN: 3-8167-6278-6
ISBN: 978-3-8167-6278-2
Englisch
Dissertation
Fraunhofer IESE ()
product families; product lines; scoping; assessment; PuLSE; software architecture; business goal; optimization; reuse infrastructure; Angewandte Forschung; applied research

Abstract
Mehr und mehr müssen Softwareorganisationen eine große Zahl von Produktvarianten erstellen, um die diversen Bedürfnisse Ihrer Kunden zu erfüllen. Während die meisten Organisationen noch immer ein Produkt nach dem anderen entwickeln, sind erfolgreiche Softwarefirmen dazu übergegangen die Gesamtheit der Produkte in einer integrierten Weise zu entwickeln. Wird dabei das vorhandene Wiederverwendungspotential systematisch ausgenutzt, so können enorme Kostenersparnisse und Qualitätsverbesserungen entstehen. Aufgrund des bisherigen Mangels an systematischen Ansätzen war die Planung einer Produktlinieneinführung die Ausnutzung des Wiederverwendungspotentials weitestgehend von der Erfahrung der verantwortlichen Personen abhängig. In der vorliegenden Dissertation wird nun ein systematischer Ansatz zur Planung von Produktlinienentwicklung vorgestellt. Dieser Ansatz unterstützt: (1) die Identifikation eines inkrementellen Einführungsplans für Produktlinienentwicklung, der die Reihenfolge und den Umfang der Einführung basierend auf Nutzen-/Risikoabwägungen optimiert, sowie (2) die Identifikation der Softwarekomponenten, die für Wiederverwendung entwickelt werden sollten, basierend auf den spezifischen Geschäftszielen der Organisation. Die explizite Berücksichtigung firmenspezifischer Ziele garantiert dabei die optimale Ausrichtung des Produktlinienansatzes auf die Firmenstrategie. Software organizations increasingly face the challenge to develop a large number of product variants for their customers. While many organizations still focus on a single product at a time, successful software organizations address the whole range of products in an integrated manner. If the existing reuse potential is adequately exploited, enormous cost savings and quality improvements can result. So far, the incremental introduction of a product line approach and the exploitation of the reuse potential mostly depended on the experience of the responsible personnel due to a lack of systematic approaches. In this Ph.D. thesis we describe a disciplined approach for systematically planning the development of a software product line. This approach supports (1) identifying an incremental transitioning plan to product line development that determines the sequence and the scope of the introduction based on benefit-and-risk tradeoffs, and (2) determining the specific software components that should be developed for reuse, based on the specific development goals of the organization. The explicit link to the company goals guarantees that the resulting product line approach is optimally aligned to the strategy of the company.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-15925.html