Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Ressourcenschonung im ganzheitlichen Systemansatz - Innovationsallianz »Green Carbody Technologies«

 
: Putz, M.

:
Präsentation urn:nbn:de:0011-n-1557176 (594 KByte PDF)
MD5 Fingerprint: 933b851d63a559568bfa9807474f2df7
Erstellt am: 15.3.2011


Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik -IWU-, Chemnitz; Fraunhofer-Verbund Produktion:
2. Kongress Ressourceneffiziente Produktion 2011. Tagungsband : 2. März 2011, Congress Center Leipzig
Leipzig, 2011
S.27-37
Kongress Ressourceneffiziente Produktion <2, 2011, Leipzig>
Deutsch
Konferenzbeitrag, Elektronische Publikation
Fraunhofer IWU ()
Energieeffizienz; Karosseriebau; Automobilproduktion

Abstract
Energieeffiziente und ressourcenschonende Produktionstechnik ist ein Zukunftsfeld für die deutsche Industrie; produktionstechnische Innovationen festigen unsere Vorreiterposition am Weltmarkt.
Die im Juni 2008 entstandene Initiative aus Vertretern der Automobilindustrie, der Stahl- und Zuliefererindustrie, Ausrüstern und produktionstechnischen Forschungsinstituten der Fraunhofer-Gesellschaft hat, unterstützt durch das Bundesforschungsministerium, die Zielstellung einer Innovationsallianz der deutschen Produktionstechnik im ganzheitlichen Systemansatz "entlang der Prozesskette zur Herstellung von Fahrzeugkarosserien" aufgegriffen und als Forschungsplattform in die Tat umgesetzt.
Das Konzept der Allianz sieht vor, eigne Anstrengungen und themenbezogene Aufwendungen der beteiligten Firmen zur marktorientierten Schaffung und Implementierung von Lösungen für die umweltgerechtere und ressourcenschonendere Fertigung im Produktionsprozess von Karosserien durch vorwettbewerbliche Gemeinschaftsforschung zu flankieren.
Mit Beginn 2010 nahm die Innovationsallianz Green Carbody Technologies, strukturiert in fünf Verbundprojekte mit 60 Forschungspartnern, die konkrete F&E-Tätigkeit auf.
Im Verbundprojekt "Planung der Niedrigenergie-Produktion" liegen die Handlungsschwerpunkte dabei im Energieinformations- und datenmanagement, der Entwicklung von Planungsmethoden und -tools sowie der Qualifikation von Ressourcenmanagementsystemen.
Das umformtechnisch ausgerichtete Verbundprojekt "Performance Presswerk" fokussiert auf ressourcensparende Umformprozesse und die Aspekte entsprechender energieeffizienter Anlagentechnik.
Verbundprojekt "Ressourceneffizienter Werkzeugbau" stellt die Energiebilanz im Lebenszyklus von Umformwerkzeugen in den direkten Betrachtungsraum. Werkzeugkonzeptionen für den ressourcenoptimierten Einsatz und die ressourceneffiziente Herstellung und Reparatur im Werkzeugbau sind hier weitere Handlungsschwerpunkte.
Das Verbundprojekt "Energie- und ressourceneffizienter Karosseriebau" untergliedert seine Forschungsansätze in eine vertiefende Bewertung und Gestaltung von Karosseriebauprozessen, die Entwicklung innovativer elektrischer Komponenten und Steuerungstechnik und sowie von Leichtbaustrategien der Betriebsmittel.
Das die Prozesskette anschließende Verbundprojekt "Lackierung" hat die ganzheitliche Optimierung von Prozessschritten in der Lackierung und das Thema alternativer Vorbeschichtung durch Modularisierung zum Gegenstand.
Allen fünf Verbundprojekten ist gemein, sich durch Querschnittsthemen zu vernetzen, um final insbesondere an den arbeitsteiligen Schnittstellen der Prozesskette vermehrt Synergieeffekte zu verwirklichen.
Für die Projektbearbeitung der Forschungsthemen der Innovationsallianz ist eine Laufzeit von drei Jahren vorgesehen. Im Vortrag wird in einem fachlichen Überblick die Vorgehensweise gezeigt, selektive erste Zwischenergebnisse kommen zur Darstellung.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-155717.html