Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Ultraschallprüfeinrichtung für die Fertigungsprüfung von Eisenbahnrädern

 
: Walte, F.; Rockstroh, B.; Kappes, W.; Bessert, S.; Montnacher, J.; Herbold, G.; Dath, R.

Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung e.V. -DGZfP-, Berlin:
ZfP in Anwendung, Entwicklung und Forschung. DGZfP-Jahrestagung 2002
2002 (DGZfP-Berichtsbände 80)
ISBN: 3-931381-39-0
Vortrag 35
Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung (Jahrestagung) <2002, Weimar>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IZFP ()
ZfP im Eisenbahnwesen; automatisierte Ultraschallprüfung; Eisenbahnradprüfung; Fertigungsprüfung von Eisenbahnrädern

Abstract
Durch die Anforderungen der neuen europäischen Norm prEN 13262 [1] für die Ultraschallprüfung von Eisenbahnrädern nach der Fertigung entstand ein Bedarf an automatischer Ultraschall-Prüftechnik. Prüfobjekte sind Eisenbahnvollräder und Radreifen.
Die im Jahr 2000 im IZFP begonnene Entwicklung von Eisenbahnrad-Prüfanlangen vom Typ RWI (Rail Wheel Inspection) [2] wurde im Jahr 2001 konsequent fortgesetzt. Grundlage waren die erfolgreiche Einführung der automatischen Ultraschallrad-Prüfsysteme AURA zur US/WS-Prüfung von ausgebauten Eisenbahnradsätzen in den DB Werken Nürnberg, München, Neumünster, Wittenberge, Delitzsch und Paderborn, sowie die Inbetriebnahme der Unterflurprüfeinrichtungen UFPE zur US-Prüfung von Eisenbahnradsätzen in vier Werken der DB-AG. Die hierbei in der Praxis gemachten Prüferfahrungen wurden auf die US- Radprüfanlage RWI übertragen.
Eine erste US-Prüfanlage wurde im Radwalzwerk des Bochumer Vereins für Verkehrstechnik (BVV) in Bochum aufgebaut, erprobt und in Betrieb genommen

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-15412.html