Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Entwicklung einer Bewertungsmethodik für den sommerlichen Wärmeschutz auf der Basis des nach DIN V 18599 rechnerisch ermittelten Nutzkältebedarfs

Endbericht 2009
 
: Höttges, K.; Kempkes, C.

:
:

Stuttgart: Fraunhofer IRB Verlag, 2010, 80 S.
IBP-Bericht, ES-343 01/2009; Bau- und Wohnforschung, F 2555
ISBN: 978-3-8167-8397-8
Deutsch
Bericht
Fraunhofer IBP ()
Sommer; Anforderung; Bewertungsmethode; Wärmeeintrag; Bauphysik; Wohngebäude; Wärmeschutz; Kälte; Kühlung; Energiebedarf; Berechnung; Simulation; Modellierung; Wärmequelle; Sonnenschutz

Abstract
Grundlage für die Planung von Wohngebäuden und die Beratung von Bauherren und Investoren in Bezug auf den sommerlichen Wärmeschutz ist die DIN 4108-2. Für den Nachweis wurde ein statisches Verfahren etabliert, bei dem raumweise ein so genannter Sonneneintragskennwert zu ermitteln ist. Die formalen, jedoch wenig transparenten Anforderungen sollen sicherstellen, dass in Gebäuden keine unzumutbar hohen Temperaturbedingungen entstehen und somit auf den Einsatz von Kühlgeräten verzichtet werden kann. Die in DIN 4108-2 empfohlenen genaueren ingenieurmäßigen Berechnungsverfahren unter Einsatz von thermischen Simulationsrechnungen mit reglementierten Randbedingungen sind für die Planungspraxis im Wohngebäudebereich meist zu aufwändig bzw. kostenintensiv. Ziel des Forschungsvorhabens ist daher die Entwicklung einer Bewertungsmethodik auf der Basis des nach DIN V 18599 im Zuge der Energieausweiserstellung oder Energieberatung ermittelten Nutzkältebedarfs, um die Anforderungen an den sommerlichen Wärmeschutz so auf der Basis eines maximal zulässigen Energiebedarfs für Kühlung in kWh/(m2a) formulieren zu können.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-153999.html