Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Dünnschicht-Photovoltaik in Deutschland

PV Dünnschichttechnologien im Überblick (a-Si/µSi, CIGS und CdTe)
 
: Sittinger, V.; Diehl, W.; Szyszka, B.

:

Vakuum in Forschung und Praxis 22 (2010), Nr.5, S.28-34
ISSN: 0947-076X
ISSN: 1522-2454
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer IST ()

Abstract
Das Deutsche Energie-Einspeisegesetz fördert auch weiterhin das Wachstum des Photovoltaikmarktes in Deutschland. Durch die vorgesehene Kostendegression sind die Firmen gefordert, eine stetige Wirkungsgradsteigerung bei gleichzeitiger Reduktion der Prozesskosten umzusetzen. Dies muss durch eine stetige Steigerung der Forschungsleistung erbracht werden. Ziel ist eine möglichst schnelle Senkung der Stromentstehungskosten in den Bereich der mit konventionellen Energieträgern erreichbaren Kosten bzw. darunter. Die deutsche Industrie- und Forschungslandschaft ist hier sehr gut aufgestellt. Die Industrie hat den Anspruch, bis 2020 europaweit 12 Prozent des Strombedarfs durch Photovoltaik zu decken [5]. In Deutschland deckt der Anteil momentan ca.1 Prozent des Strombedarfs. Für Deutschland sind die Aussichten, neben der etablierten kristallinen Siliziumtechnologie vor allem im Bereich der Dünnschicht-Photovoltaik weltweit eine Vorreiterrolle zu übernehmen, sehr gut.

 

Due to the German Energy Supply Act the photovoltaics market will continue to grow in Germany. The predicted fall in costs will require companies to implement a continuous improvement in efficiency while at the same time reducing process costs. This must be achieved by a constant increase in research performance. The aim here is the fastest possible reduction in power generation costs into or below the range of costs which can be reached with conventional energy carriers. In this respect the German industrial and research landscape is very well set up. Industry aspires to covering 12% of power requirements throughout Europe in by 2020 by means of photovoltaics [5]. At the present time in Germany less than 1% of power requirements is covered.
For Germany the prospects are very good for taking up a leading role globally in thin-film photovoltaics alongside the established crystalline silicon technology.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-151472.html