Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Reverse-Benchmarking

Ein erfolgversprechender Weg im zwischenbetrieblichen Know-how Austausch
Reverse benchmarking - a promising way for interfirm know-how exchange
 
: Stender, S.

Biedermann, H. ; Montanuniversität Leoben; Österreichische Technisch-Wissenschaftliche Vereinigung für Instandhaltung und Anlagenwirtschaft:
Benchmarking - Auf dem Weg zu Best Practice in Produktion und Instandhaltung : 12. Instandhaltungs-Forum, 15.-16. 10. 1998, Semmering, Österreich
Köln: TÜV-Verlag, 1998 (Praxiswissen für Ingenieure : Instandhaltung)
ISBN: 3-8249-0481-0
S.59-76
Österreichisches Instandhaltungsforum <12, 1998, Salzburg>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IPA ()
Benchmarking; Reverse-Benchmarking; Kundenzufriedenheit; customer; Aufwand; cost; Instandhaltung; Wettbewerb; Analyse; Kosten

Abstract
Um den äußeren Einflüssen gerecht zu werden, können Vergleiche mit anderen Unternehmen von großem Nutzen sein. Beim Reverse Benchmarking wird im Gegensatz zum herkömmlichen Benchmarking schon zu Beginn das Team zu einem Interessensschwerpunkt gebildet. Nach einer exakten Festlegung des Untersuchungsbereichs erfolgt die Datenerhebung, ein Prozessvergleich sowie die Beurteilung der Ergebnisse. Dieser Aufsatz beschreibt einen Projektablauf aus dem Instandhaltungsbereich und stellt einige beispielhafte Kennzahlenvergleiche dar.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-15143.html