Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Der Niedersächsische Forschungsverbund Gestaltung altersgerechter Lebenswelten

Informations- und Kommunikationstechnik zur Gewinnung und Aufrechterhaltung von Lebensqualität, Gesundheit und Selbstbestimmung in der zweiten Lebenshälfte
 
: Eichelberg, M.; Appell, J.-E.; Boll, S.; Fachinger, U.; Haux, R.; Hein, A.; Huber, R.; Künemund, H.; Marschollek, M.; Nebel, W.; Neyer, F.J.; Remmers, H.; Schilling, M.; Schulze, G.C.; Steinhagen-Thiessen, E.; Tegtbur, U.; Winkelbach, S.; Wolf, L.

Baehren, T.:
Ambient Assisted Living 2009. 2. Deutscher AAL-Kongress mit Ausstellung. CD-ROM : Technologien - Anwendungen, 27. - 28. Januar 2009 in Berlin, Tagungsbandbeiträge
Berlin: VDE Verlag, 2009
ISBN: 978-3-8007-3138-1
5 S.
Kongress Ambient Assisted Living (AAL) <2, 2009, Berlin>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IDMT ()

Abstract
Der erfolgreiche Einsatz "intelligenter" IT-basierter Assistenzsysteme für altersgerechte Lebenswelten erfordert neben der Lösung einer Vielzahl technischer Herausforderungen auch eine konsequente Berücksichtigung von Fragen der Nutzerbedarfe, der Nutzerakzeptanz, der Einbettung in medizinische und pflegerische Versorgungsstrukturen sowie der Berücksichtigung ökonomischer Fragestellungen. Mit dem Niedersächsischen Forschungsverbund Gestaltung altersgerechter Lebenswelten (GAL) hat sich eine interdisziplinär aufgestellte Forschergruppe mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Geriatrie, Gerontologie, Hörtechnik, Informatik, Ingenieurwissenschaften, Medizin, Ökonomie, Pflegewissenschaft, Psychologie und Rehabilitationspädagogik konstituiert, um neue Verfahren der IuK-Technik für altersgerechte Lebenswelten zu identifizieren, weiterzuentwickeln und zu evaluieren. Anhand von vier konkreten Anwendungsszenarien werden exemplarisch assistierende Technologien zur Gestaltung altersgerechter Lebenswelten entwickelt. Diese werden hinsichtlich der Zielsetzungen wie auch der Handhabbarkeit und Wirksamkeit evaluiert und hinsichtlich ihrer ökonomischen Wirkungen und der Akzeptanz in der breiteren Bevölkerung sowie weiterer Verbesserungsmöglichkeiten und Anwendungsfelder eingeschätzt. Allen Anwendungsszenarien liegt dabei eine gemeinsame technische Basis zugrunde, bei deren Entwicklung die Nachrüstbarkeit in bestehenden Wohnungen einen Schwerpunkt darstellt. Darüber hinaus sollen die veränderten Anforderungen an das Gesundheitswesen hinsichtlich neuer Versorgungsformen und der Integration des häuslichen Umfeldes in den Versorgungsprozess analysiert, anhand der Szenarien die Rahmenbedingungen für neue Produkte und neue Arten von Dienstleistungen für die Gestaltung altersgerechter Lebenswelten identifiziert und somit Entwicklungen angestoßen werden, die wirtschaftliche Entwicklungschancen im Kontext des demografischen Wandels aufgreifen.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-147812.html