Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Repräsentation flexibler Implantate durch DICOM

 
: Ritter, N.; Werner, M.; Scherer, S.; Drossel, W.-G.; Burgert, O.

Burgert, O. ; Deutsche Gesellschaft für Computer- und Roboterassistierte Chirurgie -CURAC-:
Chirurgische Interventionen. Vom Neanderthaler zur Roboterassistenz : 9. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Computer- und Roboterassistierte Chirurgie (CURAC), 18. bis 19. November 2010; proceedings
Tönning: Der Andere Verlag, 2010
ISBN: 978-3-86247-078-5
S.53-56
Deutsche Gesellschaft für Computer- und Roboterassistierte Chirurgie (Jahrestagung) <9, 2010, Düsseldorf>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IWU ()
DICOM; Implantat; Planung

Abstract
Wesentliche Defizite verfügbarer Software zur Planung von Stenting-Interventionen sind die Beschränkung auf zweidimensionale Projektionen der Gefäße und Stents sowie fehlendes Wissen über das Verhalten des Stents im Gefäß. Zur Ermittlung der Stentabmessungen werden derzeit in 2D-CT Schichten am betreffenden Areal Gefäßdurchmesser und Länge gemessen. Die Praxis zeigt, dass bei stark gekrümmten Gefäßen eine exakte Längenermittlung nur schwer möglich ist. Daher wird intraoperativ, unter Einsatz eines Drahtes mit Markierungen im Abstand von je 1cm, eine zweite Längenmessung durchgeführt. Der in diesem Artikel vorgestellte Ansatz soll diese zusätzliche Messung unnötig machen. Unter Einsatz eines 3D-Planungsmodells, bestehend aus patientenspezifischem Gefäß und Stent, wird, in Kombination mit einer DICOM-basierten Beschreibung der Biegeeigenschaften des Stents, eine erste Abschätzung der Stent-Verformbarkeit im Gefäß möglich. Dies lässt eine optimierte Stentauswahl hinsichtlich Abmessungen und Design erwarten.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-146159.html