Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Energetische Bilanzierung und Bewertung von Werkzeugmaschinen

 
: Götze, U.; Koriath, H.-J.; Kolesnikov, A.; Lindner, R.; Paetzold, J.; Scheffler, C.

:
Volltext urn:nbn:de:0011-n-1414932 (3.5 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: cf7a021c4478cf1b8a8df3712525ee1d
Erstellt am: 1.4.2011


Neugebauer, Reimund ; Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik -IWU-, Chemnitz; TU Chemnitz, Institut für Werkzeugmaschinen und Produktionsprozesse:
Energieeffiziente Produkt- und Prozessinnovationen in der Produktionstechnik : Wissenschaftliche Grundlagen zur energetischen Bewertung im Maschinenbau -Analysen und Prognosen-; 1. Internationales Kolloquium des Spitzentechnologieclusters eniPROD. Tagungsband eniPROD 2010; 24. und 25. Juni 2010, Chemnitz
Zwickau: Verlag Wissenschaftliche Scripten, 2010
ISBN: 978-3-942267-00-7
S.157-184
Internationales Kolloquium des Spitzentechnologieclusters eniPROD <1, 2010, Chemnitz>
Deutsch
Konferenzbeitrag, Elektronische Publikation
Fraunhofer IWU ()
Energieeffizienz; Werkzeugmaschine; energetische Bilanzierung; Simulation Matlab; Energiekreislauf; Blindleistungskompensation; Bremsenergierückspeisung; Netzrückwirkung; Bilanzierungsmethode; wirtschaftliche Bilanzierung

Abstract
Für den Nachweis der Energieeffizienz von Werkzeugmaschinen (WZM) bedarf es aussagekräftiger, ausgereifter Instrumente und Methoden. Besondere Relevanz kommt den energetischen und energetisch-wirtschaftlichen Bilanzierungs- und Bewertungsinstrumenten zu. Diese sollen technisches und wirtschaftliches Optimierungspotential der WZM aufdecken und die Vorbereitung, Durchführung und Kontrolle von Gestaltungsmaßnahmen unterstützen. Im Rahmen der energetischen Bilanzierung stehen speziell Energiebilanzen im Vordergrund, für die eine auf die Besonderheiten von WZM zugeschnittene Vorgehensweise vorgestellt wird. Die Datenermittlung erfolgt dabei experimentell und simulativ. Die Integration beider Vorgehensweisen erhöht die Aussagekraft der energetischen Bilanzierungsmodelle sowie der daraus gewonnen Ergebnisse. Dies wird am Beispiel elektrischer Energiekreisläufe gezeigt. Für die energetisch-wirtschaftliche Bilanzierung von WZM wird ein kombinierter Einsatz der energieorientiert auszurichtenden Instrumente im Rahmen eines integrierten Bilanzierungs- und Bewertungsinstrumentariums vorgeschlagen.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-141493.html