Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Entwicklung eines RubyOnRail-Servers für die Web-basierte Fernsteuerung von bildgebenden Aus- und Bewertungsmethoden in der ZfP

 
: Bos, P.; Rieder, H.; Dillhöfer, A.; Spies, M.

Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung e.V. -DGZfP-, Berlin:
ZfP in Forschung, Entwicklung und Anwendung. DGZfP-Jahrestagung 2010. CD-ROM : Zerstörungsfreie Materialprüfung, 10.05.-12.05.2010, Erfurt
Berlin: DGZfP, 2010 (DGZfP-Berichtsbände 122-CD)
ISBN: 978-3-940283-26-9
Paper P42
Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung (Jahrestagung) <2010, Erfurt>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer ITWM ()
Ultraschallprüfung; web-basierte Verarbeitung; weltweiter Datenzugriff; SQL-Datenbank; fortschrittliche IT-Methode; ZfP; E-Learning

Abstract
Bei der automatisierten Ultraschallprüfung an wechselnden Einsatzorten werden erhöhte Anforderungen an die Flexibilität der Softwaremodule in Bezug auf anwendbare Aus- und Bewertungsmethoden gestellt. Dies betrifft auch die Verfügbarkeit von zusätzlichen Softwaremodulen für die Modellierung und Simulation der aktuellen Prüfsituation, die Bearbeitung der Prüfdaten mit bildgebenden Verfahren (z.B. SAFT) und die Bereitstellung von Archivierungsdiensten auf einer relationalen Datenbank. Von diesen Anforderungen ausgehend wird in dem Beitrag ein neuartiger Web-basierter Ansatz für die Fernsteuerung von Modellierungs- und Simulationsprogrammen sowie von bildgebenden Aus- und Bewertungsverfahren in der zerstörungsfreien Prüfung vorgestellt. Ziel der Arbeiten ist, Prüfdaten und die genannten Verfa hren nicht nur von einem Standort, sondern weltweit verfügbar zu machen. Dies wird durch einen RubyOnRails-gestützten Server realisiert, der eine Vielzahl von zusätzlichen Verfahrensschritten ergänzend bereitstellt. Der RubyOnRails-gestützte Server wird über einen Login für angemeldete Nutzer freigeschaltet. Unter Zuhilfenahme einer SQL-Datenbank wird die Zuordnung von gespeicherten Prüfdaten und den Aus- und Bewertungsergebnissen gesteuert. Die Datenbank enthält außerdem die für die eingesetzten Verfahren notwendigen Parametersätze. Mittels einer leicht anwendbaren Spezifikation kann der Administrator weitere Programme im System verankern und dem angemeldeten Nutzer entsprechend seinen Nutzungsrechten zur Verfügung stellen. Der Server bietet den enormen Vorteil, jedes Programm oder Script auszuführen und diese dann weltweit verfügbar zu machen. Das IT-System bietet damit nicht nur die Möglichkeit, Applikationen über das Internet zu steuern, sondern vorige mit aktuellen Ergebnissen zu vergleichen. Anhand des Simulationsprogramms GPSS und des Rekonstruktionsverfahrens SAFT wird die prinzipielle Arbeitsweise des Web-basierten Servers aufgezeigt. Darüber hinaus wird die Anbindung an ein E-Learning-Tool exemplarisch beschrieben.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-139465.html