Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Domänenspezifische Modellierung der Mensch-Maschine-Interaktion im Automobilbereich

Praktischer Einsatz aufgabenorientierter Modellierungsmethoden
 
: Görlich, Daniel; Zühlke, Detlef

Kaiserslautern, 2010, VII, 10 S.
IESE-Report, 004.10/D
Reportnr.: 004.10/D
Deutsch
Bericht
Fraunhofer IESE ()
automotive industry; human-computer interaction; task modeling; code generation; domain specific language

Abstract
Der zunehmende Funktionsumfang der Mensch-Maschine-Schnittstellen in Automobilen lässt auch deren Komplexität exponentiell ansteigen. Die zahlreichen Funktionen erfordern zeitintensive Bedienhandlungen, die den Fahrer von seiner eigentlichen Aufgabe - dem Fahren - ablenken und sein Unfallrisiko erhöhen. Die Anzahl der Bedienschritte und die Länge der Orientierungsphasen bei der Bedienung möglichst gering zu halten, verlangt deshalb eine Fokussierung auf die Aufgaben, Anforderungen und Bedienhandlungen des Fahrers. Erfolg versprechen hier jedoch Methoden der Aufgaben-, Vorgehens- und Benutzungsmodellierung zur Strukturierung von Mensch-Maschine-Interaktionen, zu denen auch die Useware Markup Language (useML) gehört. In diesem Beitrag werden zwei Kooperationen mit namhaften Industrie-Unternehmen vorgestellt, bei denen useML zur Anwendung des Useware-Entwicklungsprozesses im Automobil-Bereich erfolgreich eingesetzt wurde.

 

The increasing functional range of human-machine interfaces (HMI) in automobiles results in their exponentially rising complexity. Numerous functions require time-consuming operation, distracting the drivers from their actual main task, i.e. driving the car, and thereby increasing their accident risks. Keeping the number of operating steps and the durations of the drivers' reorientation phases as low as possible therefore requires a systematic development approach focussing on the drivers' tasks, requirements, and operating steps. In this context, task-based and procedural approaches are promising, among them the use modelling approach for HMI structuring based on the Useware Markup Language (useML). This article highlights two cooperations with major automotive industry corporations that applied useML to automotive HMI Useware development.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-131389.html